14 Jahre alt, und schon vier Identitäten

Von | 21. Oktober 2017

“Der 14-Jährige sei wegen Fluchtgefahr in eine Jugendvollzugsanstalt gebracht worden, teilte die Staatsanwaltschaft in der nordbadischen Stadt mit. Ersten Ermittlungen zufolge besitzt der Verdächtige drei weitere Identitäten….” (hier)

8 Gedanken zu „14 Jahre alt, und schon vier Identitäten

  1. Thomas Holzer

    Ein politisch korrekt geschriebener Beitrag 😉

  2. Der Bockerer

    Ach ja, und von den UMAs können die Schweden schon seit Jahren ein Liedchen trällern. Bleibt nur zu hoffen, dass auch jene, die diese Art der Bereicherung intensiv vorantreiben, schon bald die Früchte ihres Wirkens genießen können.

  3. Gerald Steinbach

    Da muss man halt etwas Geld in die Hand nehmen, dann wird das schon was….
    Gefährlich wird es nur wenn man dann liest “…aber er hatte ja schon eine Lehrstelle in Aussicht”… dann ist kein klauen mehr im Spiel, sondern Messer, Fäuste….

  4. Falke

    Ein “Jugendlicher”, Punkt. Sicherlich aus einer altdeutschen Familie, der sich mit seinen Eltern gestritten hat. Oder? 🙂

  5. Mona Rieboldt

    Wer bin ich? Und wie viele? Der Junge hat halt eine multiple Persönlichkeit 😉
    Angenommen er wurde von seiner Sippe/Clan alleine los geschickt, dann nimmt die Sippe immer einen, auf den sie auch gut verzichten kann, wenn er bei der “Reise” getötet wird. Kommt er durch, hat er die Pflicht, Geld zu schicken und dafür zu sorgen, dass der Clan nachkommen kann ins gelobte Land Germoney.

  6. astuga

    Man sollte das mit den Mehrfach-Identitäten nicht so breit treten. 😉
    Sonst kommt noch jemand auf die Idee und behauptet, es gäbe bloß zwanzig Prozent der öffentlich berichteten Zahl an Refugees (die Kosten wären natürlich die selben).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.