„19,99-Euro-Tickets nach Palma wird es nicht mehr geben“

“…. Große Nachfrage, wenige Ziele: Wenn der Tourismus wieder anzieht, müssen sich Urlauber wegen der Pandemie-Folgen auf höhere Preise einstellen.mehr hier

5 comments

  1. sokrates9

    Sehe das Problem wo anders: Wenn es nicht einen Paradigmenewechsel gibt indem man nicht trachtet die gesamte Bevölkerung von jeder viralen Ansteckung zu schützen, sondern man lediglich versucht die hochgefährdeten zu schützen wird der Tourismus nicht funktionieten! Abstandshaltung, Maske fiunktioniert nicht- schon jetzt: Ausnahme Massenverkehrsmittel – und ruiniert deie gesamte Kultur eines Landes!
    Großveranstaltungen nicht möglich,völlig idiotische Detailregelungen – Masken in der Blasmusik- usw zerstören sinnlos unser gesellschaftliches Leben

  2. CE___

    Ich frage mich wirklich wer unter so einem “Dauer-Ausnahmezustand” überhaupt reisen will.

    Derzeit vergeht mir sprichwörtlich sogar nur ein Restaurant oder Cafe zu betreten unter diesen Umständen, ganz zu schweigen von (Fern)Reisen.

    Wie sehr muss man Masochist sein um sich ein dauerndes Inspiziertwerden wie ein Insekt, das auch noch kommende Unterschreiben von dutzenden Garantieerklärungen an allen verschiedenen Orten das man selber eh’ virusfrei sei, ununterbrochene Temperaturmessungen wie ein Hochleistungs-Rindvieh, einen Maskenfetzen für Stunden vor dem Mund, nur ja keinem anderen auf unter zwei Meter zu nahe kommen, im Flieger nun ein unterwürfiges “Frau-Stewardess-darf-ich-einmal-bittebitte-kurz-auf-das-Klo-gehen”, gefallen zu lassen?

    Eigentlich müsste man mich fast schon für das Fliegen und Urlaubmachen BEZAHLEN ob dieser ganzen Zumutungen.

  3. Falke

    Ich habe es schon gestern gepostet: Wenn die Regierungen nicht von ihrem “1-m-Abstand”-Mantra abgehen, wird es überhaupt keine Flugreisen mehr geben. Bereits wenn nur der Mittelplatz frei bleibt, verliert die Fluglinie 1/3 der Passagiere, womit ein kostendeckender Flug kaum mehr möglich ist. Damit ist der 1-m-Abstand aber noch keineswegs gegeben, da dieser Mittelplatz nur 50, maximal 60 cm breit ist, ebenso die Breite des Mittelganges. D.h., dass pro 3-er-Reihe nur eine Person sitzen kann. Weiters sind die Reihen wesentlich enger beieinander als 1 m (man stößt ja mit den Knien bereits an den Vordersitz), so dass jede zweite Reihe frei bleiben müsste, das sind also 50 Passagiere in einer Maschine mit 300 Plätzen. Wie soll das funktionieren?

  4. sokrates9

    Warum will fdie Regierung die Bevölkerung vor jeder Infektion schützen?Abstandhaltung, Masken sollte es nur bei Hochgefährdeten geben, die ohnehin kaum im Flugzeug sitzen und wenn doch halt auf eigenes Risiko…

  5. Gerald

    Nicht einmal in der 1. Klasse wird der geforderte Abstand eingehalten, geschweige denn in der Business oder gar in der Holzbankklasse.
    Sollen dann alle Tickets mindestens den Preis eines 1. Klasse Tickets haben? Dafür aber nur mit Wasser, statt Champagner?
    Und einen Privatjet kann ich mir auch nicht jeden Tag leisten😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .