“2013 ist der Nordpol eisfrei”

Von | 23. Dezember 2013

Vor fünf Jahren hat der ehemalige US-Präsidentschaftskandidat Al Gore behauptet, 2013 würde der Nordpol wegen der Klimaerwärmung eisfrei sein, wie hier zu sehen ist. Nachdem 2013 nicht mehr sehr lange dauert, warten wir jetzt mal gespannt ab.

3 Gedanken zu „“2013 ist der Nordpol eisfrei”

  1. Luke Lametta

    …und der Ökotheist von Welt so: “Also gut, keine Ahnung jetzt ob global warming oder neue Eiszeit, aber wenn ohne Glühbirnen- und Staubsaugerbefehl sowie frischen Steuern für eure Regierungen, werdet ihr alle STERBEN.”

    Jaja, is ja gut jetzt. Issn Snickers.

  2. Rennziege

    Al Gore wird’s schon schaffen, die üblichen Idioten und ihre staatlichen Finanziers zu überzeugen. Zur Not lässt er sich aufs arktische Eis fliegen, das es ihm zufolge nicht mehr gibt, und erschießt dort höchstpersönlich die 25.000 Eisbären, um die deren Population seit seiner Prognose gewachsen ist. Denn: Was das Weltklima rettet, erfordert bisweilen auch Maschinengewehre. Besonders wenn man von erfundener Panik lebt wie Gott in Frankreich, selber jeden Tag einen “CO2 footprint” in der Größe mehrerer Fußballstadien erzeugend.

  3. Kassandra

    @ Rennziege
    Er muss keinen einzigen Eisbären erschießen. Es genügt ein Fernsehbericht über eine Einöde, in welcher sich garantiert kein Bär sehen lässt, weil es dort nichts zum Futtern gibt. Und die Leute glauben es, weil sie es glauben wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.