2017 schon viermal so viele Terror-Tote wie bei 9/11

Bis 1. November wurden 2017 im Namen des Islam 1.760 Anschläge in 57 Ländern verübt. Dabei wurden mindestens 12.484 Menschen getötet und fast genauso viele verletzt. Der Opferzahl nach war heuer schon viermal 9/11, und niemand von uns erinnert sich daran, wo er gewesen ist. (weiter hier)

12 comments

  1. Christian Peter

    Unfassbar, die Glaubensgemeinschaft OM stand in der EU bis vor wenigen Jahren auf der Terrorliste (in den USA noch heute) wegen eines einzigen Terroranschlags 1995 auf die Tokioter U – Bahn mit 13 Toten. Selbstverständlich müsste die islamische Glaubensgemeinschaft angesichts der zahllosen Anschläge auf die zivile Bevölkerung wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung längst aus dem Verkehr gezogen werden.

  2. Der Realist

    Und wer trägt die Schuld? Bestimmt der künftige österreichische Bundeskanzler , was will man von einem Studienabbrecher erwarten, der hat halt nichts im Griff.

  3. Falke

    Es wäre ja schon viel erreicht, wenn die – nichtislamischen – Staaten ganz genau prüfen, wenn sie ins Land hineinlassen und auch die – vorerst vielleicht unverdächtigen – Moslems weiterhin beobachten, ebenso natürlich wie auch alle einschlägigen Organisationen, Schulen, Kindergärten, Moscheen usw. Trump versucht es wenigstens, die EU denkt offenbar gar nicht daran.

  4. G.

    Volksabstimmung ob Österreich den Islam will! Die Muslime sind in der Pflicht zu beweisen, dass der Islam eine Religion ist, welche die Verfassung und die Gesetze respektiert. Das hieße den Koran zu durchforsten und alle Suren, die nicht verfassungskonform, gesetzeskonform oder diskriminierend sind zu eliminieren.

  5. aneagle

    Duldung und Anerkennung einer autoritären Ideologie und/oder Religion, die Menschen einteilt in bessere, Privilegierte (Gläubige, Männer, Arier) und schlechtere Unterdrückte (Ungläubige, Frauen, Homosexuelle). ist das soziale Verbrechen des frühen 3.Jahrtausends. Duldung aus Duckmäusertum, Förderung aus Feigheit, wird , ähnlich wie in den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts, ganz Europa in Schutt und Asche legen. Europas Politiker lernen nicht einmal aus Selbstvernichtung.

  6. astuga

    @Christian Peter
    Was den Islam betrifft pflichte ich Ihnen bei.
    Zu OM…
    https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%8Cmu_Shinriky%C5%8D

    Ein Giftgasanschlag in direkter Verantwortung des Sekten- oder Religionsführers ist eben auch nicht irgendwas.
    Und das war auch nicht die einzige Straftat.
    Und es liegt in der Natur der Sache, dass man solche noch relativ überschaubaren Organisationen auch einfacher verbieten kann.

  7. astuga

    Sieht man sich an, welche Personen und Machtzirkel Europa und den Westen regieren, dann sollte man von gar nichts überrascht sein.

    Bekanntlich waren die meisten Attentäter von 911 Saudis.
    Aber Saudi Arabien wird ja unter dem neuen Herrscher jetzt moderat und modern…
    feat. Elon Musk, Sam Harris uva.

  8. Christian Peter

    @astuga

    Jede Glaubensgemeinschaft kann aus dem Verkehr gezogen werden, schließlich ist Religionsfreiheit kein Freibrief. Auf die Anzahl der Anhänger einer Glaubensgemeinschaft kommt es dabei nicht an. In Russland wurden z.B. die Zeugen Jehovas verboten, obwohl es sich dabei um eine völlig harmlose und friedliche Glaubensgemeinschaft handelt. Die Zeugen Jehovas konnten sich ihre Anerkennung in Österreich übrigens erst durch ein Gerichtsurteil des EGMR erstreiten, das war vor wenigen Jahren 2009. Scientology wurde in Deutschland und Österreich lange vom Verfassungsschutz beobachtet, weil man nach Gründen für ein Verbot suchte, bloß ist das aufgrund der völligen Friedfertigkeit und Harmlosigkeit dieser Glaubensgemeinschaft nicht gelungen.

  9. astuga

    @CP
    Es macht einen Unterschied, ob man von einem aggressiven Chihuahua oder einem Rudel streunender Hunde angegriffen wird.

  10. Christian Peter

    @astuga

    ‘Ein Giftgasanschlag ist auch nicht irgendetwas’

    Das bestreitet niemand, aber was ist schlimmer : Ein Anschlag innerhalb von 30 Jahren mit 13 Toten oder 1760 Anschläge innerhalb von 10 Monaten mit 12.484 Toten ?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .