30 Jahre danach – Wie sozialistische Diktaturen verharmlost werden

Von | 1. Dezember 2019

“…..Dreissig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer sind sozialistische Ideen wieder populär. Das liegt auch daran, dass die Untaten sozialistischer Regime gerne verdrängt und verschleiert werden..” (NZZ, hier)

Ein Gedanke zu „30 Jahre danach – Wie sozialistische Diktaturen verharmlost werden

  1. Menschmaschine

    Sehr guter Artikel bzw. Kommentar.
    Die Demokratiefeinde sitzen in der Mehrzahl nicht rechtsaußen, sondern linksaußen. Wobei sie so weit außen gar nicht sitzen, dank wohlgesinnter Medien sind sie dauernd im Mainstream präsent, ja geben ihn oft sogar vor.
    Übel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.