Hilfe, die Saudis wollen muslimischen Migranten helfen!

(C.O.) Dass Saudiarabien, genauso wie die schwerreichen Emirate am Persischen Golf, nicht einmal im Traum daran denken, den muslimischen Glaubensbrüdern aus Syrien oder aus dem Irak Asyl zu gewähren, mag zwar aufschlussreich sein, ist aber für die Lösung der europäischen Migrationskrise nur von überschaubarer Relevanz. Erheblich bedeutender könnte hingegen in nicht allzu ferner Zukunft jener Solidarbeitrag sein, den nun der 79-jährige Saudi-König, Salman ibn Abd al-Aziz Al Saud, zu erbringen versprochen hat.

Für jene hunderttausenden Muslime, die in diesen Tagen und Wochen nach Deutschland strömen, möchte der Monarch gleich 200 neue Moscheen zwischen Flensburg und Passau errichten lassen. Nicht auszuschließen ist, dass der König auch Österreich in diesen spirituellen Marshall-Plan nach saudischer Art integrieren will. Man kann das durchaus als eine gefährliche Drohung verstehen.

Denn wo immer Saudiarabien außerhalb seiner Landesgrenzen die Errichtung von Moscheen finanziert hat, wurde in der Folge meist eine besonders radikale Spielart des Islam gepredigt – von Bali bis Bosnien. In Sarajewo etwa wurde 2000 mit Geld aus Riad die größte Moschee Südeuropas errichtet. Sie gilt seither als Hochburg der wahabitischen Szene Bosniens und ist zur wichtigsten Rekrutierungsstelle des Islamischen Staates auf dem Balkan geworden. Im Dorf Gornja Maoca etwa, einer weiteren Wahabiten-Hochburg Bosniens, gleichen die Lebensbedingungen heute schon mehr jenen im IS-Gebiet als jenen in Europa. Frauen müssen dort voll verschleiert sein und dürfen nicht mit Fremden reden.

Dass 200 neue Saudi-Moscheen mitten in Europa dazu beitragen könnten, den Neubürgern aus dem Mittleren Osten möglichst schnell westliche Werte wie Gleichberechtigung von Mann und Frau, Respekt vor Schwulen und Lesben oder die Trennung von Kirche und Staat zu vermitteln, ist leider nicht wirklich zu erwarten. Stattdessen würden sie wohl rasch zum Magneten für jene abertausenden jungen Männer werden, die nun mit herzigen „Refugees welcome“-Schildern begrüßt werden, die aber nach informellen Schätzungen von Hilfsorganisationen in nicht unerheblichem Maße Analphabeten sind; bis zu 50 Prozent im Fall junger Afghanen in Österreich; bis zu 20 Prozent im Fall jener, die behaupten, aus Syrien zu stammen (wo es allerdings dank eines guten Schulsystems nur relativ wenige Analphabeten gibt und deshalb tatsächlich relativ viele qualifizierte Flüchtlinge herkommen).

Wer nicht lesen und schreiben kann, hat genau null Chancen, einen Job zu bekommen. Deshalb ist zu befürchten, dass nicht wenige der jungen Männer, die derzeit so „welcome“ sind, in ein paar Jahren bitter enttäuscht sein werden. Jene 200 Moscheen, die der Saudi-Monarch errichten lassen will, werden diesen zornigen Männern dann sicher gern behilflich sein, zum wahren Glauben zu finden und ihren Unmut in der Folge milieuadäquat zu artikulieren. Und dann haben wir ein ziemliches Problem.

Und nein, man muss nicht paranoid, FPÖ-Politiker oder Pegida-Anhänger sein, um eine derartige Entwicklung für wenig wünschenswert zu halten. Denn sonst könnte eintreten, was der jüdische ungarische Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Imre Kertész jüngst geschrieben hat: „Europa wird bald aufgrund seines Liberalismus, der sich als kindisch und selbstzerstörerisch gezeigt hat, untergehen. Europa hat Hitler produziert, und nach Hitler steht der Kontinent ohne Argumente da: Die Tore sind weit geöffnet für den Islam […]. Es endet immer auf gleiche Weise: Die Zivilisation erreicht ein Stadium der Überreife, wo sie sich nicht nur nicht mehr verteidigen kann, sondern auf eine scheinbar unbegreifliche Art auch die eigenen Feinde züchtet.“ (Imre Kertész, „Letzte Einkehr“)

Deutschland und auch Österreich versuchen gerade, das Gegenteil zu beweisen. Die Kanzlerin behauptet ja: „Wir schaffen das.“ „Hilfe“ aus Saudiarabien wird dabei eher nicht hilfreich sein. (“Presse”)

13 comments

  1. Syria Forever

    Shabbat shalom Herr Ortner.

    “Yes we can!”. Zuerst durfte das Barack Hussein plärren, auf Anweisung aus Europa, und jetzt macht das Mutti selbst.
    In ein paar Jahren? Da muss ich Sie enttäuschen. Ein paar Jahre wird das nicht mehr dauern. Es werden bis Ende 2015 noch einige hunderte Tausende mehr kommen. Derzeit wird gerne das Frontex-Service Shuttle übersehen. Bis dato sind es ca. 450.000 (2015) die damit über das Mittelmeer kommen und es geht munter weiter.
    Dazu kommen die Kurden des Iraq und der Türkei, die in grosser Zahl Koffer packen.
    Ich denke 2016 werden es einige Millionen sein. Mutti hat auch schon 500.000 jedes Jahr zugesichert und wenn es den Deutschen zu viel wird wird Mutti einfach auf ganz Europa aufteilen. Wenn notwendig mit Gewalt, mittels Quoten. Dabei ist Österreich willfährige Helfer weil Sie Bosnien ansprechen.
    Die Bosnische Polizei hat schon vor Jahren die Wiener Landespolizei-Direktion um Hilfe gebeten weil aus Wien die finanziellen Mitteln kommen wie auch reger Personenverkehr. Reaktionen aus Wien? Keine.
    – Ich kann es nicht verstehen. Warum hat kein Journalist in Österreich die Courage Klartext zu schreiben?!
    Das was Sie derzeit erleben dürfen ist von langer Hand geplant. Nichts geschieht aus Zufall im Hurenhaus Brüssel!
    Ist denn ganz Europa blind?! Zuerst beginnt man einen Krieg in Syrien wobei der Grossteil der Mörder aus Europa stammen. Auch die vielen Tschetschenen in Syrien kommen aus Europa. Die Waffen, das Geld alles kommt aus Europa und den U.S.. Deutschland beliefert die PKK seit Jahrzehnten mit Waffen und macht das weiterhin. Es macht Sinn diesem Erdogan zu zu hören. Dieser Mensch ist derart dumm deshalb sagt er doch des öfteren die Wahrheit wie kürzlich; “Die PKK wird aus Deutschland mit neuesten Waffen beliefert!”.

    Jetzt zu Europa.
    Derzeit kochen Mutti&Co an einem perfekten Mix aus Terroristen und verteilt diese über ganz Europa, per Quoten, und Österreich, oder besser, Wien, ist ganz vorne dabei dies zu unterstützen.
    Alles ist in diesem Mix enthalten. Von IS-Mörder bis zu den Taliban oder was denkt der geneigte Leser kommt da aus Afghanistan und Pakistan?? Nicht zu vergessen die verschiedenen Kurdischen Terroristen, ah, Entschuldigung, Freiheitskämpfer wie PKK, Kurdische Falken, YPG, Kurdische Hizbu ‘llah.
    Auch wenn nur %10 der Neu-Europäer einer dieser Terror-Organisationen angehören sind das in der Zwischenzeit mehrere Hunderttausend. Und oben drauf die Ukraine. Die wird derzeit geflissentlich von den MSM übersehen. Auch verständlich. In der Ukraine ziehen sich seit einiger Zeit Tschetschenen zusammen. IS-Mörder, allesamt.
    Und wenn der Mix dann überall in Europa abgeladen wird beginnt das Köpfe abschneiden, wenn es noch so lange dauert, aber dann mit Sicherheit.
    – Hier wird mit den Menschen in Europa ein Spiel gespielt das verheerende Folgen mit sich bringen wird aber das wird Mutti&Co nicht besonders kümmern. Man hat vorgesorgt, in Südamerika. Die neuen Naaz folgen den alten Naaz. Wohin wird wohl der Österreichische Politische Adel laufen? Wahrscheinlich mit den Naaz Freunden aus Deutschland in Südamerika um sich auf eine Runde Tarock zu treffen.

    Ein gutes Wochenende.
    Syria Forever

    PS.
    Herr Ortner, Ihr Blog sollte besseren Besuch aufweisen um die Menschen zu warnen und wenigstens EINER seinen Pflichten als Journalist nach kommt!! A. Unterberger ist nett hat aber keine Ahnung.

  2. caruso

    Falls D diese “Hilfe” der Saudis annimmt oder auch nur einen Teil davon, dann schafft sich D tatsächlich ab und mit ihm auch Europa. Dies wäre dann ein Prozess, was Imre Kertész beschrieb. Schöne Aussichten!
    lg
    caruso

  3. Wolf

    @Syria Forever
    Und daher ist es völlig logisch und nachvollziehbar, dass eine ganze Reihe von EU-Staaten keine Flüchtlingsquoten will. In diesem Zusammenhhang möchte ich noch auf die Aussage Netanyahus hinweisen, der auf den Vorwurf, Israel nehme (als Nachbarstaat) keine syrischen Flüchtlinge auf, sinngemäß geantwortet hat: Wir lassen uns nicht von einer Terrorismus-Welle überschwemmen. Und Netanyahu wird wohl am besten wissen, was da aus Syrien herüberkommen würde (und derzeit eben nach Europa kommt).

  4. Christian Peter

    Erfreulicherweise sind nicht alle Staaten der Erde so dämlich, Millionen Wirtschaftsflüchtlinge mit offenen Armen zu empfangen. Die Welt versänke im Chaos, würden alle Staaten der Erde eine Einwanderungspolitik wie Deutschland und Österreich verfolgen.

  5. Selbstdenker

    @Syria:
    Ich habe Ihren Vergleich mit dem Dreissigjährigen Krieg nochmals durch den Kopf gehen lassen. Dieser Vergleich dürfte die Lage in Syrien und im Irak recht gut beschreiben. Nur mit dem Unterschied, dass dieses mal mehrere demnächst mit Nuklearwaffen ausgestattete Regionalmächte aus dem geographischen Umkreis auch noch mitspielen.

    Wenn die grassierende Dummheit nicht bald gestoppt wird, haben wir es mit der Kernschmelze von gleich zwei Kulturkreisen zu tun (Mittlerer Osten UND Europa).

  6. Syria Forever

    Herr Wolf,

    es kommen keine Syrer, wie oft muss ich das wiederholen??
    Selbstverständlich kenne ich die Aussagen Bibis und selbstverständlich hat er recht. Er weiss was da kommt, Syrer sind es keine. Wobei auch zu bemerken ist, Israel kocht seine eigene Suppe.
    Auch ist mir absolut nachvollziehbar das sich zahlreiche Europäische Staaten, Mutti sprach von Europa nicht der EU, gegen die Diktatur Deutschlands, Schweden und Österreichs auflehnen. Nur wird es nichts nutzen. Deutschland arbeitet an einem grossflächigen Europäischen Krieg und wird ihn auch bekommen, wie schon zwei mal in den letzten hundert Jahren. Um das zu verhindern muss Deutschland zerschlagen werden. Es sitzt wie ein Parasit in der Mitte Europas und bestiehlt die Europäer. Ich weiss das wir mir jetzt viel Geraune und Widerspruch einbringen doch das sind die Fakten.
    Es ist zu aufwendig die Zusammenhänge zu erläutern, doch werden Sie mir, in geraumer Zeit zustimmen, müssen.

    – WWII ist noch nicht ausgestanden. Die alten/neuen Naaz hatten die Macht nie abgegeben. Sie als Österreicher müssten das am besten wissen. Wie viele Naaz hatte und hat Österreich in den Politischen Reihen? Zahlreiche begonnen mit Renner (mir als Juden ist es wohl erlaubt) und auch Kreisky war eine dieser Früchte der Naaz. Schweden war das Auffanglager für Freunde die man nicht im Deutschen Reich beherbergen konnte.
    Der ganze Europäische Club ist nicht wesentlich anders. Und dieser Club untersteht direkt dem “Club of Rome” (der Vatikan und der Rest der Verbrecherbanden!).
    Es hat gute Gründe weshalb Deutschland weder eine Verfassung noch einen Friedensvertrag (WWII) vor zu weisen hat. Was nicht ist kann nicht gebrochen werden.
    Weiters ist zu bemerken, als diese Merkel an die Macht kam war klar wohin die Reise führt. Sie ist, wie dieser Gauck, bestes Deutsches Naaz-Blut!
    Die Europäer bekommen was sie verdienen! Lange genug hat Europa die halbe Welt bestohlen und in Kriegen Millionen von Menschen auf dem Gewissen, und da spreche ich nicht von WWII! Ganz besonders Frankreich, England und Deutschland (und im Schlepptau der Deutschen, Österreich)!
    Der ganze Mittlere Osten, das Morden, plündern, vergewaltigen, Kinderhandel, Organhandel und schlimmeres! Es verschwinden täglich Kinder in Syrien, der Türkei und im Lebanon. Diese werden am Stück, oder in Teilen, in die Westliche Welt verkauft! Und da spreche ich nur vom Mittleren Osten. Was denken Sie erst was in Afrika los ist?!

    Herr Wolf Sie sollten nicht missverstehen. Es ist keine persönliche Anklage die ich niederschreibe. Nein. Europa steht zur Anklage und es wird seinen Richterspruch erhalten. Ich kann Ihnen auch sagen wie das Urteil aussehen wird, doch das kann ich Herrn Ortner nicht zumuten.

    Einen guten Samstag.

    PS.
    Warum Europa geopfert wird? Weil es nichts gibt das es wert wäre zu erhalten. Keine natürlichen Ressourcen. Keine wirkliche Geschichte oder Kultur. Vieles, fast alles, in Europa ist gestohlen, geliehen, Unrechtmässig angeeignet. Ganz zu schweigen die Geschichtsschreibung. Nichts, oder nur sehr wenig, der gelehrten Geschichte Europas entspricht der Wahrheit. Europa ist ein Konstrukt aus Lug&Betrug.
    Jetzt hat die “andere Welt”, die Welt die über Jahrhunderte ausgeraubt und ermordet wurde entschieden das es reicht! Und die Rechnungen werden, am Stück, eingefordert.

  7. Syria Forever

    Shabbat shalom Selbstdenker.
    (auch jemand der den Kopf zum Denken benutzt. Da kann man wirklich, leider, von Einzelfälle sprechen..),

    Ja, ich kenne den Herrn Professor. Und ja, er ist mit Vorsicht zu geniessen. Einiges in Israel sind “Rothschild Stiftungen” und Rothschild ist ein führendes Mitglied des “Clubs of Rome”. Nicht alles in Israel ist Israelisch, leider… (Dazu können wir, wenn es die Zeit zulässt, einige Wort wechseln. Sie werden erstaunt sein.)
    Alternativ würde ich vorschlagen William Engdahl zu studieren. Der Mann weiss wovon er spricht.

    Der Mittlere Osten hat sein Leid fast ausgestanden. Ich würde sagen in 10 Jahren sieht die Welt ganz anders aus. Die Kernschmelze von der Sie sprechen wird ausschliesslich Europa betreffen. Ein Text weiter oben (muss durch die Kontrolle. Weshalb weiss ich nicht?) beschreibt es ein wenig.
    Und Sie sind auf dem richtigen Weg, oder besser gesagt, Arnon gibt den Weg vor.
    Es wird an einer (End)-Lösung gearbeitet die Überbevölkerung zu reduzieren und Europa wurde als Platz erwählt dabei zu helfen.
    Rational betrachtet die richtige Entscheidung nur fehlt es mir an Verständnis der Mittel…

    Guten Samstag.

    PS. Vielleicht fällt das aber auch alles unter den Tisch.
    Lese-tipp:
    – Paul LaViolette
    – Nassim Haramein
    Kommt es wieder zu einem Globalen Umbruch wie vor ca. 12.500 Jahren sind Neu-Europäer das letzte Problem das wir, wir alle, hatten… 🙂

  8. Mona Rieboldt

    @Syria Forever
    Deutschland muss zerschlagen werden? Und was haben Sie mit den Deutschen vor? Wollen Sie die auch zerschlagen, töten?
    Ihre teilweise Hetze und ihre apokalyptischen Beiträge sind keine Argumente, sondern wohl eher ein Wunschdenken Ihrerseits. Schade, denn manche Ihrer Beiträge sind durchaus gut.

  9. Syria Forever

    Shalom Frau Mona Rieboldt.

    Haben Sie von mir irgend wo gelesen das ich auffordere jemanden zu töten? Selbstverständlich nicht! Und bitte unterlassen Sie das dumme Wort “Hetze”, eine Erfindung von dummen Menschen. Vielen Dank.

    Sie meinen ich wünsche mir das Europa in Schutt und Asche gelegt wird?? Wie oft hatte ich geschrieben; “Nichts wäre mir angenehmer, NICHTS!, wenn keine meiner Voraussagen eintreffen!”?! Sie lesen wie es Ihnen gefällt, oder besser, wie man Ihnen Denken eingeflösst hat. Selektiver Mainstream kreiert selektives Denken.
    Lesen Sie Orwell “1984”. Wobei Orwell keine Fiktionen beschrieb, sondern Fakten, aber das ist ein anderes Thema.

    Gnädige Frau,
    was ich mit “Deutschland zerschlagen” meinte ist selbstverständlich nicht auf die Menschen in Deutschland bezogen. Es ist auf die unselige Partnerschaft, die Achse Rom/Aachen, um aller Anfang zu benennen, bezogen.
    Ich hatte es nicht nur einmal erklärt welche Macht das Hl. Römische Reich besitzt, und darüber hinaus. Leider sind dazu Details nicht möglich und ich kann Herrn Ortner durchaus verstehen.
    Die Achse Rom/Aachen ist ein Gefahr für den Weltfrieden und das seit über 1000 Jahren. Die Achse Rom/Aachen stiehlt, betrügt und mordet seit ihrem bestehen und es ist Zeit das zu ändern.

    Guten Abend.

  10. aneagle

    @Syria Forever
    Werter Apokalyptiker,
    nicht alle ihre Apokryphen erschließen sich meinem schlichten Gemüt von selbst. Bitte bereichern sie mich: Wer ist Arnon, der den Weg vorgibt? Muß ich ihn kennen? Besten Dank und chag sameach,schöne Feiertage. 😉

  11. Syria Forever

    Shalom aneagle.

    Vielen Dank!
    Ich hoffe das Neue Jahr bringt für Israel nicht weiteres Blutvergiessen..

    Arnon Soffer, Universität Haifa.

    Guten Abend.

  12. H.Trickler

    Zum Glück hat die schweizerische Bevölkerung vor Jahren den Bau von Minaretten verboten. Das wird hoffentlich auch die Saudis vom Bau abhalten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .