Wellnessprogramm “Kampf gegen Rechts”

“….Nichts ist wohlfeiler, als ein paar Parolen gegen die schlimmen Rechtspopulisten zu skandieren und dann mit einem guten Gefühl heimzugehen. Es kostet nicht das Geringste und befriedigt schlichte Gemüter zuverlässlich. Eine Kundgebung gegen den radikalen Islam indes könnte den einen oder anderen virilen Kontrahenten auf den Plan rufen. Und darauf sind unsere effeminierten und durchpazifizierten Aktivisten nicht eingerichtet. Nie würden sie gegen den islamischen Terror, gegen Salafisten und Wahabiten auf die Straße gehen oder auch nur in Berlin-Neukölln, Bonn Bad Godesberg, Essen oder Duisburg-Marxloh für die Menschrechte in Saudi-Arabien und im Iran oder für Frauenrechte, die Schwulenehe und andere linke Lieblingsthemen demonstrieren. Es sind Wichtel, die sich wohlfühlen wollen, ihr ganzer “Kampf gegen rechts” ist Bestandteil eines Wellnessprogrammes und wenig außerdem. Feigheit ist der Universalschlüssel zu den Narreteien dieser sturmreifen Zivilgesellschaft. Es ist schwer, der Versuchung zu widerstehen, diesen penetranten Narren Erfolg zu wünschen….” (hier)

7 comments

  1. Fragolin

    Man erklärt Windmühlen zu Riesen und reitet tapfer dagegen an.
    Wenn Don Quixottes Windmühlen echte Riesen gewesen wären, hätte er ein ordentliches Problem gehabt.

  2. Thomas Holzer

    “Es sind Wichtel, die sich wohlfühlen wollen,……”

    Auf den Punkt gebracht! Leider sind diese Wichtel, ganz demokratisch legitimiert, für unser aller Zukunft verantwortlich

  3. Hanna

    Hervorragender Text. Und wahrer als wahr. Die “Wichtel” sind ihren Schützlinge auch noch ähnlich: Sie sind keinerlei Argumenten zugänglich und unfähig, Fakten zu akzeptieren. Ja, man wünscht denen mittlerweile so einiges, stimmt. Leider.

  4. Der Realist

    “Es sind Wichtel”, das ist ja äußerst verharmlosend, mir fallen da schon andere Bezeichnungen ein.

  5. mariuslupus

    Stimmt es sind Wichtel, aber so lange die Wichtel an der Macht sind, geben sie sich friedlich, freundlich, eierkuchig,
    Aber Wehe, sie sehen ihr Dasein in ihren ideologisch gezimmerten, ökologischen Behausungen gefährdet. Oder man versucht sie sogar zu delogieren, von ihren Suppentöpfen zu entfernen, werden sie ganz böse. Holen die moralische braune Nazikeule raus, die sie immer griffbereit halten, und dreschen auf alle ein, die ihr selbstzufriedenes-selbstbefriedigendes Dasein in Frage stellen.

  6. aneagle

    Spätnachmittags, wenn die Sonne sinkt, werfen auch Wichtel lange Schatten. Was nützt es schon de Maiziere durch NRW-Jäger auszutauschen, Gauck gegen Steinmeier oder Wichtelmerkel gegen Wichtelschulz (you name it)?
    2017, wenn man vor Wichteln sein Land nicht mehr sehen kann, wartet Deutschland artig darauf, mit der neuen alten Kanzlerin, jener freundlichen Mischung aus Chamberlain und Honecker, die heimliche Hymne Deutschlands anzustimmen: “Wichtelland ist abgebrannt”

  7. Johannes

    Der Kampf gegen Rechts ist eine Marke geworden. Wenn sie sich in diesem Spiel sichtbar engagieren können sie in wirklich jeden wirtschaftlichen Bereich getragen von einer wohlwollenden Presse und von liebevoll wertschätzenden Genossen getragen reüssieren.
    Niemand fragt mehr ob ihr Theaterstück gut oder schlecht, ihr Produkt ein wertvolles oder nur Schmarren, sie ein abgehalfteter nie wirklich erfolgreicher Künstler oder Geschäftsmann waren, sie gehören einfach dazu und es findet sich immer ein spendabler Politiker der ihnen mit Subventionen unter die Arme greift.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .