Von | 23. September 2017

“….Kanzler Kern reagierte am Freitag extrem emotionell auf die morgendliche Zeitungslektüre. Weil ÖSTERREICH das SPÖ-interne „Geheim-Papier“ veröffentlicht hat, in dem Mitarbeiter von Ex-Parteichef Gusenbauer an SPÖ-Wahlkampfberater Tal Silberstein ein „Psychogramm“ von Kern verfasst haben, sagte der Kanzler im ersten Zorn ein vereinbartes Interview mit oe24-TV ab. Und schob ein wenig Kanzler-likes „Habt‘s mich gern“ nach….” (hier)

4 Gedanken zu „

  1. astuga

    Die Fellners und Dichands verlassen das sinkende… ach, ist eh wurscht. 😉

  2. Johannes

    Dirty Campaigning die nach hinten los geht. Bei der SPÖ scheint wirklich alles schief zu gehen
    dennoch glaube ich das sie alle am Wahltag überraschen werden.

  3. sokrates9

    Anscheinend scheint die Beschreibung Kern`s zu stimmen! Glaskinn, Mimosenhaft, Prinzessinenlike, springt von Thema zu Thema! Auch in Deutschland wird den Sozialisten vorgehalten keine publikumsrelevanten Themen gefunden zu haben ! Erbschaftssteuer interessiert doch die Frau Brause nicht! Was hat sie konkret davon? Neid ist zwar was schönes, doch damit lässt sich doch keine Wahl gewinnen! Wieweit muss man schon gesunken sein, dass man auf dirty campaigning setzen muss??

  4. astuga

    @Johannes
    Leider, das vermute ich auch…
    Aus verschiedenen Gründen, aber vor allem ist den Umfragen nicht zu trauen.
    Teils weil man aus Sicht der SPÖ hofft so noch Wähler zu motivieren, teils weil man sich dann am Wahlabend die schlechten Ergebnisse noch etwas schönreden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.