Ab ins All!

Mit dem «Spaceship Two» ist erstmals seit 2011 wieder ein bemanntes Raumschiff von amerikanischem Boden aus in den Weltraum gestartet. Schon bald könnten zahlungskräftige Kunden in den Genuss eines kurzen suborbitalen Fluges kommen. Nzz, hier

5 comments

  1. dna1

    100 km und Weltall, na ja, alles nur eine Frage der Definition.
    Also, wenn man sich die Dimensionen vergegenwärtigt, ein geostationärer Orbit befindet sich bei 36.000 km z.B., dann muten diese 100 km lachhaft an.
    Trotzdem Respekt für Virgin Galactic und viel Erfolg.

  2. eeeee

    Die Höhe ist gar nicht mal das entscheidende bei einem Orbit, sondern daß man im Orbit auch die Umlaufgeschwindigkeit draufhaben muß. Dafür sind Größenordnungen mehr Energie notwendig.

    Diese Raumkratzer da bewegen sich hingegen wie ein Ball, den man nach oben wirft, die stehen bei den 100km fast still und fallen dann einfach wieder herunter wie ein Stein.

  3. astuga

    Wäre auch ein Traum den ich mir gerne erfüllen würde.
    Aber da flieg ich lieber um einen Bruchteil der Kosten in Russland mit einer MiG 29 mit.
    Damit kommt zwar nicht so hoch, aber die Erdkrümmung und den dunklen Himmel sieht man auch bereits.
    Und das Erlebnis ist sicher “rustikaler” und unmittelbarer. 😉
    https://migflug.com/flights-prices/mig-29-edge-of-space/

  4. astuga

    @GeBa
    Legen wir alle zusammen und kaufen eine große Flasche Helium, dazu tausend große Luftballons, ein paar Seile und schon können wir jemanden in die Stratosphäre schicken. 😉
    Fallschirm nicht zwingend notwendig…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .