“Abschlachten ist Pflicht”

“….Sie plünderten Kirchen und Schulen: Wie fanatische Muslime mit ihren Beutezügen die Verbrechen des Islamischen Staats in Syrien unterstützten….” (hier)

7 comments

  1. cmh

    Wenn Menschen unter Allahu Akbar Rufen massakriert werden, dann ist jedenfalls ein religiöser Konntext gegeben. (Auch wenn die religiösen Blindisten aka Atheisten das nicht wahrzunehmen vermögen.)

    Bei Tötungen in religiösem Kontext schließlich kann es sich nur um Opfer, genauer gesagt um Menschenopfer handeln.

    Dies wiegt wegen der Schweigens der grinsenden Gemüsehändler ums Eck umso schwerer. Geht deren Untätigkeit nun durch, dann ist die gesamte Geschichte von allen Untaten gereinigt, alle Toten hingegen sind hingegen gerechtfertigt.

    Was ist also der Islam? The fastes growing elephant in history!

  2. waldsee

    der pfarrer aus dem siegerland hat es bemerkt,die leute hier werden es auch noch am eigenen leib erfahren,es ist nicht gut honiglecken mit der islam. kultur (ganz vorsichtig gesagt).erst wenn sie merken ,daß viel geld,das gesamte erwirtschaftete,”nach osten ” fließt,werden sie beginnen zu spüren ,was aufgegeben wurde.

  3. Enpi

    Interessant, nun denn und des Westens Pflicht ist die restlose Zerbombung dieser islamischen Fanatiker. So haben alle etwas zu tun.

  4. Astuga

    @Enpi
    Keine Ahnung, ob das “Unsere” Pflicht wäre.

    Die meiner Ansicht nach oberste Pflicht wäre tatsächlich Europa selbst vor solchen Leuten zu schützen.
    Und nicht sie auch noch zu importieren und einzubürgern, oder bei Auffälligkeit sie nicht mal abzuschieben.

  5. Syria Forever

    Shalom.

    Enpi der Sofa-Krieger.
    Warum melden Sie sich nicht freiwillig in Syrien? Es gibt die NDF, National Defence Force. Die haben täglich Feuergefechte mit Terroristen aller Couleur. Dort können Sie zeigen welch mutiger Krieger Sie sind.

    Guten Abend.

  6. Enpi

    Na Syrien ist mir zu heiß, da krieg ich Sonnenbrand. Außerdem, die Mohammedaner eliminieren sich schon fleissig selbst. Von oben ein wenig dazubomben reicht aus.

    Nun zu Ihnen. Offensichtlich haben Sie es aus Syrien in unseren schönen Westen geschafft. Wieviel haben Sie für das Boot bezahlt? Oder sind auf einem Kamel hierhergeritten? Zurückgelassene Familie schon nachgeholt? Sozialhilfe bereits beantragt?

    Wie auch immer, ist ja egal. Das einzige das wirklich zählt, ist der Abschluß Ihres Aufenthaltes hier und die baldige Rückkehr in Ihre Heimat. Oder frei nach John Wayne: Runter von meinem Land!

  7. Syria Forever

    Enpi.

    Woher wollen Sie das wissen? Sie waren mit Sicherheit noch nie in Syrien. Ich bezweifle das Sie jemals irgendwo im Nahen Osten waren doch passen Sie damit zu %100 zu den Sofa-Kriegern des Westens. Fehlender Intellekt wird durch grosses Mundwerk versucht zu kompensieren. Das klappt nicht. Das klappt nie.
    In Österreich würde man sagen; “Aus einem Muli wird kein Rennpferd.”

    Auch muss ich Sie enttäuschen. Wir wurden eingeladen und sind nur auf der Durchreise aber nicht in Österreich. Derzeit noch Holland aber das ändert sich in Kürze, sobald der Lehrauftrag meiner geliebten Gattin beendet ist, das in einigen Wochen der Fall sein wird, und können es kaum erwarten den “schönen Westen” zu verlassen.
    Sie werden das verstehen. Es gibt im schönen Westen viel zu viele Ihrer Art.

    Es gibt keine Kamele in Syrien. Dromedare und selbst diese sind importiert. Es gab eine Art von Riesen-Dromedaren in Syrien die sind vor ca. 100.000 Jahren ausgestorben.
    Sozialhilfe haben wir nicht notwendig. Sie müssen wissen ich bin Jude und es ist allgemein bekannt; Juden haben Geld.
    Meine Familie? Die wurde zu grossen Teilen von den Naaz ermordet, in Österreich, genauer, in Wien.

    Wo ist das; “Runter von meinem Land!”, Ihr Land? Ich besitze Grundstücke in Österreich. Sie auch? Dann würde ich vorsichtig sein. Das sind die nächsten Assets die sich die neuen/alten “Führer” des Westen krallen werden.

    Shalom, solange es noch andauert..

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .