Ägypten : YouTube-Sperre wegen Mohammed-Film

Von | 30. Mai 2018

“Wegen eines anti-islamischen Videos hat das ägyptische Oberverwaltungsgericht die staatliche Telekommunikationsbehörde aufgefordert, die Videoplattform YouTube für einen Monat zu sperren. Das Gericht bestätigte damit am Samstag ein früheres Urteil niedrigerer Instanz….” (hier)

2 Gedanken zu „Ägypten : YouTube-Sperre wegen Mohammed-Film

  1. sokrates9

    DIE Zensur WIRD INTERNATIONAL UND NATIONAL IMMER HEFTIGER !
    Ein österreichisches Verwaltungsgericht hat nun das Wort Asylant als 2verhetzend” bezeichnet und eine Wirtin die Asylanten nach entsprechenden Pöbeleien in ihrem Lokal nicht mehr haben wollte, verurteilt!

  2. Falke

    In Europa (zumindest in Deutschland) geht das dank der Maas’schen Gesetze viel schneller. Für eine Sperre (bzw. Zwangslöschung) braucht es weder Gerichte (das machen private Zensoren innerhalb von Sekunden), noch Blasphemie – es genügt schon ein Zweifel an der Unfehlbarkeit der Kanzlerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.