Afghanistan in Wien-Favoriten

Von | 18. September 2017

Eine 14-Jährige ist heute Früh in Wien-Favoriten mit mehreren Messerstichen getötet worden. Der Bruder des Opfers, ein 18-Jähriger, stellte sich kurz danach auf einer Polizeiinspektion und legte ein Geständis ab. (hier)

41 Gedanken zu „Afghanistan in Wien-Favoriten

  1. Falke

    Wahrscheinlich hat sich die 14-Jährige “unislamisch” benommen und damit die Ehre ihrer Familie befleckt. Diese Ehre muss laut den Vorschriften der “Religion der Liebe und des Friedens” umgehend und konsequent wieder hergestellt werden.

  2. Gerald Steinbach

    Puchsbaumgasse in Favoriten

    Meiner Erkenntnis nach nicht unbedingt ein Bobo Viertel , schade eigentlich

  3. raindancer

    wir sollten uns nun endgültig überlegen wie man am besten gegen die Einzelfall Theorie argumentiert.
    Sind die Kriminalitätsstatistiken glaubwürdig, die immer aussagen alles ok oder bringen nur die Zeitungen einschlägige Ereignisse und die Österreicher morden auch viel?
    🙂
    Wer macht die Statistiken, die Polizei..hat die Interesse dran die Zahlen schönzufärben?

  4. Christian Peter

    @raindancer

    Wahrscheinlich handelte es sich um Eingebürgerte. Dann werden diese Straftaten in der Statistik unter Österreicher geführt.

  5. Der Realist

    Ein Österreicher mit afghanischen Wurzeln, keiner sollte auf die Idee kommen, dass das mit dem Islam zu tun hat.

  6. raindancer

    der mord in vorarlberg von dem familienvater, das war auch ein türke

  7. Rado

    Evtl. Totschlag, Jugendstrafrecht, unbescholten, der sitzt höchstens drei Jahre.

  8. astuga

    Phallussymbole sind gesellschaftlich brisanter…
    Meint auch die Frau Dingsbums im Substandard.

  9. astuga

    Nachsatz.
    Kein Scherz, diese Seite (islamfatwa.de) engagiert sich bei “Islam gegen Extremismus”…

  10. sokrates9

    Afghanistan ist von islamischen Ländern – wo ja Ehrenmord zum Hausbrauch gehört – umgeben! Frage: Was macht ein Afghane in Österreich, warum wird er hier durchgefüttert??
    Jetzt hat ein verrückter Hooligan für einen Hitlergruß 11/2 Jahre unbedingt bekommen!! was bekommt der arme traumatisierte Mörder der doch nur die Ehre wiederherstellen wollte???

  11. Reini

    astuga,… man erkennt auch hier die schlechte Bildung der Zuwanderer, es werden die falschen Strafen bei Ehrenmorden angewandt. Dafür hätte es in Afghanistan 3 Tage Hausarrest gegeben.
    (ist das überhaupt noch Sarkasmus?)

  12. CE___

    @ Reini

    Ja, 3 Tage “Hausarrest”…

    Weil das Haus 3 Tage umringt ist vor lauter nahen und fernen Gratulanten sodass der “Held” bei der Türe nicht hinauskommt….

  13. Hausfrau

    Wo ist den Beitrag gelandet?
    Nochmals:
    Da taut Kurz der Islam ein Teil von Österreich ist, wird auch der junge Mörder durch die Scharia – welche den Ehrenmmord der Familie rechtfertigt – milder bestraft werden.
    Der Islam ist zwar (aufgrund der tapferen k+k-Bosniken) schon 1912 als Religion anarkannt worden, aber unter Kurz wurde das Islamgesetz kürzlich erneuert. Hat im Ministerium niemand eine gute Übersetzung des Koran gelesen, wo Teile im Widerspruch zu den österr. Gesetzen stehen?

  14. mariuslupus

    Und wieder wird das selbige nicht stattfinden. Es wird wieder kein Wort der Verurteilung, oder des Bedauerns von den grünen, politisch korrekten Feministen zu hören sein. Immerhin sind diese moralisch Verrohten, nicht Rassisten. Sie würden nicht protestieren hätte es eine Jugendliche aus einer österreichischen Familie getroffen, so wie sie jetzt nicht protestieren dass eine Afghanin erstochen wurde.
    Der Mörder findet sicher eine liebe, von den Segnungen der Scharia, überzeugte Richterin.

  15. Rado

    @astuga
    Man darf den ungehorsamen Frauen auch Knochen brechen, wenn sie nicht allzu groß sind.
    Welche das genau sind, konnte der Prophet vermutlich mangels anatonischen Kenntnissen nicht genau sagen.
    Darüber streiten seitdem die islamischen Gelehrten in tiefschürfenden Disputen.

  16. Mona Rieboldt

    astuga
    Steinigung wird dann Einzug in die deutsche Justiz halten. Europa weit wird dann ausgeschrieben, welche Firma die preiswertesten Steine liefert. Jeder Mieter und Eigentümer muss eine bestimmte Anzahl von Steinen vorrätig haben. Steinigungen finden dann im Hof eines Hauses statt, aber nur zu bestimmten Zeiten. Ordnung muss sein.

  17. Der Realist

    Wir brauchen Zuwanderung und all die Hochqualifizierten um unseren Wohlfahrtsstaat zu erhalten, so hören wir es zumindest aus der sozialistischen Parteiakademie. Irgendeiner von den Obersozis hat ja einmal gesagt, die Asylanten zahlen mehr ins Sozialsystem ein als sie rausnehmen, der hat bestimmt schon öfters die Tür nicht gefunden.

  18. raindancer

    ich versteh überhaupt nicht, wie die Leute noch so ruhig sein können. Speziell die Frauen.
    Joggen ist auf jeden Fall Vergangenheit und in der Stadt Joggen ist kein Spass.
    Allein dafür wähl ich nur noch FPÖ und wenn ich in Deutschland wär AFD.
    Jeden Tag eine Vergewaltigung, beinah täglich eine Messerstecherei, einmal die Woche ein Terrorattentat und zuzüglich dürfen wir auch noch zahlen für den ganzen Mist.
    Irre, einfach nur noch irre.

  19. raindancer

    und eins muss ich auch noch loswerden..die Zensuristen bei der Presse sollten sich einen Job beim Standard suchen, da gehören sie nämlich hin.

  20. Der Realist

    @raindancer
    So etwas regt mich nicht auf, ist hoffentlich gut für das Wahlverhalten

  21. raindancer

    @Der Realist
    ich hab zum Artikel bzgl dem Ehrenmord an der jungen Afghanin sowas in der Art geschrieben: na wenn man den Islamismus hereinlasst muss niemand verwundert sein, dass sowas passiert
    und schwupp war ich zwei Sekunden später gesperrt.
    Ich finde das erlaubte Meinungsspektrum sagt auch viel über eine Zeitung.

  22. Johannes

    Mir tut das Mädchen unendlich leid, sie wollte augenscheinlich der verdammten Einengung des rückständigen durch Glaube und Tradition geschnürten Korsetts entkommen und wurde, so vermute ich, von der Familie getötet. Warum sage ich Familie weil ein 18 jähriger schon von irgendetwas indoktriniert gewesen sein muß um so zu denken und zu handeln.
    Sehr oft hört man solche Taten würden die Familienehre wiederherstellen.
    Es graust mir wenn ich denke das die Einzige in dieser Familie die sich mit ihrer neuen Heimat einlassen wollte tot ist während der Rest der Familie und die Scharia gewonnen hat.
    Was spricht dagegen diesen Mörder gleich nach seiner Haft abzuschieben? In Afghanistan ist er ein Held da droht ihm kein Leid nach dieser Tat, wozu brauchen wir solche Menschen in Österreich?
    Was für einen Nutzen soll dieser Mann jemals für Österreich darstellen, er wird verheiratet werden und ein halbes Dutzend Kinder oder mehr zeugen die nach streng islamischen Gesetz und Glauben hier leben und Schrecken verbreiten werden, ich frage mich was soll das alles????

  23. KTMTreiber

    Tragisch, wahrlich. Noch tragischer, – der Wahnsinn wird noch mit den in den folgenden Tagen zu erwartenden Wahlergebnissen in D und Ö vollends auf die Spitze getrieben. Lernen durch Schmerz lautet die Devise; – die überwiegende Mehrheit der Leute lechzen nach noch mehr Schmerz. Sie werden ihn bekommen…

  24. raindancer

    KTM Treiber
    sie sind doch Polizist..jetzt sagen sie mir wie kommen diese seltsamen Kriminalstatistiken zustande, die besagen..es gibt nicht mehr Mord, es gibt nicht mehr Vergewaltigng usw
    Bilden wir uns das alles nur ein, auf Grund der Schlagzeilen in den Medien?

  25. Dieuetmondroit

    Nicht einmal die Krone veröffentlicht meine Beiträge, obwohl ich stets sachlich bleibe.
    Na, dann schreibe ich es eben hier:

    Keine Sorge: Sein auf unsere Kosten gestellter Anwalt wird ihn schon noch von seiner Unschuld überzeugen. Der Täter hatte sicher eine traumatische Kindheit, war isoliert und ausgegrenzt. Außerdem noch unbescholten und fast noch ein Kind. Wir sollten auch berücksichtigen, dass er den Tod seiner Schwester mitansehen musste. Laut Jugendstrafrecht kriegt er 5 Jahre wegen Totschlags, von denen er 2,5 Jahre absitzen muss. Mein Beitrag war eigentlich Satire, aber vielleicht kommt es wirklich genau so.

  26. raindancer

    boah..nach 2 Jahren ist der nicht integriert soviel ist klar

  27. mariuslupus

    Die eigentliche Tragödie sind die zukünftigen Opfer. Politiker die weitere Morde verhindern könnten, eigentlich müssten, schauen bei diesen Gewaltexzessen leise pfeiffend weg.

  28. KTMTreiber

    @raindancer / Kommentar v. 21:44 h

    Meine “Vermutung”, wie auch die “einiger” (eigentlich aller) Menschen in meinem persönlichen Umfeld ist folgende. Es gibt eine “Order” von “oben”. Ich denke das muss ich weder Ihnen, noch anderen Kommentatoren / Lesern hier erklären, da ich davon ausgehe, dass sowohl Sie, als auch der Großteil der Leute hier genau ahnen, was ich damit meine. Offensichtlich ist der Bevölkerung, die Wahrheit, bzw. sind derselben, unumstößliche Tatsachen, nicht zuzumuten.
    Wie formulierte der dt. Innenminister, Th. de Maiziere, vor etwas mehr als einem Jahr, in einem lichten Moment auf einer Pressekonferenz (betreffend der Absage eines FB- Länderspieles) so treffend: “Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern”.
    Und weil alle Merkels, de Mazieres und auch Sobotkas wissen, dass dem “Michel” der sprichwörtliche “Draht aus der Kappe springen würde”, wüsste er tatsächlich um den Schaden, der in den vergangenen Jahren angerichtet wurde, werden Statistiken geschönt, Vergehen und Verbrechen zu vertuschen versucht und die Bevölkerung bis zum bitteren Ende belogen …
    Ich sehe diesen, meinen Kommentar als “Fleissaufgabe”, – insgeheim weiß es doch jeder hier …

  29. raindancer

    findet irgendwer irgendwo links für öst. Kriminalitätsstatistiken ..ICH FIND NIX FÜR AUSTRIA ausser bis zum Jahr 2015
    (ich meine wirkliche Unterlagen nicht nur dass irgenwann irgendwo ein Politiker irgendwas in den Raum geworfen hat)
    ???

  30. KTMTreiber

    @raindancer:

    … die Zahlen für 2017 wollen Sie nicht wissen … – fix ist nur, dass die Kriminalität gesunken ist 😉

  31. Rado

    Anstatt der Anzahlen der Kriminalfälle kann man ja die neuen Begriffe zählen, die seit ca. 20 Jahren plötzlich wie aus dem Nichts aufpoppen, um Massenphänomene zu beschreiben und so als hätte es sie schon immer gegeben. Relativ früh waren da die “Ehrenmorde”, dann die “Dämmerungseinbrüche” und ab da ging es immer schneller. “Organisierte Bettlerbanden”, “Heisse Einbrüche” bzw. “Home Invasion”, “Neffentrick”, “Antänzer”, “Gruppenvergewaltigung”, “NoGo Area”, “Intensivtäter”, “Nafri”, “Gefährder” usw.

  32. raindancer

    die fälschen die Zahlen anders kann ich mir das nicht vorstellen
    seltsam ist auf jeden Fall dass man auf der bmi nur die Zahlen bis 2015 einsehen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.