Alarm: Anleihencrash im Hause Raiffeisen

Von | 28. Januar 2015

“…..On the heels of the Swiss National Bank’s decision to un-peg from the Euro, Raiffeisen Bank’s Swiss-Franc-Denominated mortgage worries have resurfaced (along with Russian/Ukraine writedowns) and nowhere is that more evident than the total collapse of the bank’s bonds (from over 95c to 65c today)….” (mit einer beeindruckenden Grafik, hier)

3 Gedanken zu „Alarm: Anleihencrash im Hause Raiffeisen

  1. RobertSpeil

    Es ist bekannt,dass die RAIKA eine unverantwortliche Investitionspolitik in den Ostblockländern betrieb(bzw betreibt).Mein Bruder seit 30 Jahren NL.Sagte schon im Jahr 1991 im Heimatland seiner 4en Gattin(Tschechien)Die Kreditpolitik ist unverantwortlichh-Leuten bei Einkommen ATS 4000,00Kreidite mit mon.RATE ATS 2000,00Kfz Kauf zu gewähren!HVRS

  2. Rennziege

    28. Januar 2015 – 19:29 RobertSpeil
    Sehr geehrter Herr Speil,
    so gern ich Ihre Kommentare verstehen würde — sie sind unlesbar. Bis auf Ihren fleißigen Herrn Bruder, der dem Audi-Kanzler Gerhard Schröder (vier Ringe!) den Rang abzulaufen droht, bleibt alles kryptisch.

  3. RobertSpeil

    Liebe Rennziege!
    Heute weiss die PRESSE,Es sind im Ostgeschäft ein Minus von € 500,00Millionen nur bei RAIKA zu Buche!Sagt dies nicht genug??HVRS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.