“Alles, was wir über Bildung, Arbeit & Ruhestand zu wissen glauben, ist falsch”

Von | 26. Juli 2019

“Das Umlageverfahren kennt nicht nur demografische Grenzen. Die steuerliche Arbeitsbelastung sowie ein weitgehender Kündigungsschutz drängen Alte aus dem Arbeitsmarkt” mehr hier

3 Gedanken zu „“Alles, was wir über Bildung, Arbeit & Ruhestand zu wissen glauben, ist falsch”

  1. Gscheithaufen

    Brillant analysiert! Das Problem ist eigentlich nur, das magische Vieleck Eigenvorteil-Machtgewinn-Machterhalt-Erkenntnisresistenz-Bildungsdefizit in den sogenannten elitären Zirkeln durch den Begriff (Eigen-) Verantwortung zu ersetzen.

  2. sokrates9

    Gscheithaufen@Wie wollen Sie in den elitären Zirkeln – brilliant definiert- den Begriff Eigenverantwortung unterbringen? Die sitzen doch alle wie die Maden im Speck und zahlen tun eh “die Anderen!”

  3. Mourawetz

    „Zudem ist es ein Grunderfordernis des Lebens, Erwerbseinkommen in Vermögen umzuwandeln, um dann im Alter arbeitsunabhängiges Einkommen zu beziehen.“
    Wie wahr. Das ist aber den wenigsten bekannt, die Wurzel aller Übel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.