Alternative Pädagogik statt Grenzschutz

“Europas Grenzschutz wirkt seit Monaten wie eine Spielart der alternativen Pädagogik. Vom Prinzip des Handelns hat man sich weitgehend verabschiedet. Wer etwas tut, könnte ja irgendwann an unschönen Fotos schuld sein, die den Bürger verstören und, das ist am Schlimmsten, bis in alle Ewigkeiten im Internet kursieren. Wer passiv bleibt, hat ein gutes Gewissen und wird beim nächsten Shitstorm eventuell verschont.” (hier)

10 comments

  1. Marianne

    Politiker sind fest im Griff einer kleinen, aber höchst aggressiven Gruppe linker Randalierer. Gestützt von ganz uneigennützigen NGOs, journalistischen und sonstigen einfältigen Gutmenschen reichen die Mittel der modernen SA von Shitstorm bis Verwüstungen, je nach Gegner und Risiko.
    Der Grund, daß das Establishment wieder einmal vor kleinen Gruppen aggressiver Altivisten kapituliert, liegt bei uns allen. Wir, die große schweigende Mehrheit, sehen dem Treiben indifferent bis leicht positiv zu, und wählen die politischen Schlappschwänze auch noch mit überwätigender Mehrheit.

  2. Reini

    Arigona mal 1.Million,… das wird eine große Jammerei!!! … wenn die Schulden Griechische Ausmaße annehmen werden die Abschiebungen nicht so schwer fallen!!

  3. aneagle

    Wer seine Politik von schönen Bildern abhängig macht, ist kein Politiker sondern ein Schaubilddarsteller, also etwas zwischen einem begnadeten Schauspieler und einem gewissenlosen Betrüger.

    Am Beispiel Kurz: eine Ausnahmeerscheinung gewiss, fast jeden Satz den er spricht, kann man unterschreiben. Allein, außer den eher Konservativen nach dem Mund zu reden, macht er nichts. Welche politischen Handlungen hat der flotte Mundwerksbursche bisher vollbracht? Ich warte auf den Tag an welchem ihn ein (linker?)Journalist anlässlich eines wieder einmal so trefflich gelungenen Interviews mit der Tatsache bekannt macht, dass heisse Luft als Beruhigungspille für einen Aussenminister zu wenig ist.

    Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt ihr Sie erkennen(1. Johannes 2,1-6)
    – und die stehen in Wien am Schottenring- als saudiarabisches interkuturelles Dialogzentrum, von dem wir beruhigend wissen, dass Homosexuelle nicht jeden Freitag gehenkt werden.

    Für Herrn BM Kurz bedeutet das: Politiker die schwafeln haben wir reichlich. Keine Ausnahmeerscheinung nötig. Politiker, die mehr machen erreichen ihre Wähler “nachhaltiger”.

  4. Christian Peter

    Deutschland bräuchte bloß die Grenzen zu schließen, dann machen es (wie bereits angekündigt) auch alle anderen Länder und der ganze Spuk wäre binnen weniger Wochen vorüber.

  5. sokrates9

    Verstehe nicht warum wir schon so eingelullt sind., dass die Wahrheit nicht mehr Vertragen wird: Wenn ein Schiff untergeht, im Rettungsboot 10 Leute untergehen, vielleicht schon 20 drinnen sitzen, wird es trotzdem unschöne Bilder geben von den andere 100 Schwimmenden, die kläglich absaufen! Doch so spielt leider die Natur, und die ist brutal. Auch die Idee der Grünen den Löwen zum körndlfressenden Vegetariar wäre schön ( Bild Löwe – Gazelle Pfote an Pfote, dazwischen ein triumphierender Grüner – doch leider wird sie nie funktionieren!

  6. Christian Peter

    @sokrates9

    alles nur dummes Gerede – 1000 Ausreden, um am politischen Kurs der offenen Grenzen festhalten zu können.

  7. wbeier

    Hässliche Bilder wird es auf jeden Fall geben. Ob an der Grenze, bei Abschiebungen, in den Quartieren oder anlässlich der unausweichlichen Reibereien mit der nativen Bevölkerung.
    Diese Bilder werden aber ein gelinder Lercherlsch* sein gegen das was passiert, wenn der echte Verteilungskampf im Land losbricht. Gnade uns Gott, wenn die europäische Gelddruckmaschine strauchelt, die Realwirtschaft auch nicht mehr real ist und die Füllhörner versiegen: Schlaraffia ist abgebrannt – wortwörtlich!
    Um die Grenzschließung wird kein Weg herum führen – das ist neben der Glaubwürdigkeit als Rechtsstaat ein dringendes Gebot der Notwendigkeit.

  8. sokrates

    Christian Peter@Verstehe nicht was Politiker und es können dpch nicht alle hirnlos sein – sich von offenen Grenzen erwarten! Duiuiec “Werte” der MickymouseEU hochhalten??

  9. FDominicus

    “Wir, die große schweigende Mehrheit, sehen dem Treiben indifferent bis leicht positiv zu,”

    Da sprechen Sie ganz bestimmt nicht für mich. Ich schreibe nicht, aber das spielt keine Roll und jetzt halten Sie sich fest: “Die Deutschen wollen es so” 80 % der noch zu Wahl gehenden haben es in 2013 genau so gewollt. 80 % der Deutschen haben mit Hehlerei kein Problem. Fragen Sie doch mal herum wie Ihre Bekannten den Ankauf von CDs mit geklauten Daten vom Finanzamt finden. Fragen Sie doch mal wer von denen den ESM leidlich versteht. Fragen Sie doch einfach mal nach Alternativen…. Wenn Sie dann immer noch Meinung sind die “schweigende” Mehrheit hätte eine so andere Meinung, wäre ich gespannt darauf zu erfahren wie Sie darauf kommen.

  10. Christian Peter

    @sokrates

    die wissen genau, was sie tun. Nachdem die Altparteien in der heimischen Bevölkerung immer mehr an Rückhalt verlieren, versuchen diese nun mit Zuwanderern die Macht zu erhalten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .