Am linken Populismus soll die Welt genesen…

“Der Links-Populismus wird in Deutschland verklärt. Von rechts kommend ist er verwerflich und wird stigmatisiert. Von links kommend gilt er als hipp und fortschrittlich. Doch der linke und der rechte Populismus sind siamesische Zwillinge, die beide die Freiheit des Einzelnen bedrohen und deshalb eine Gefahr für unsere offene Gesellschaft sind. Populismus ist eine Spielart des Paternalismus, bei der eine Mehrheit den Staat in eine immer größere Betreuungsrolle bringen will. Beide Populismen eint der Weg dorthin. Sie dramatisieren und überspitzen die Lage, um die Gunst der Massen zu gewinnen. Beide Seiten sind Bewunderer der Vergangenheit und der Gegenwart. Und beiden Seiten ist das Neue suspekt. Für beide Seiten ist das Individuum unfähig, selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen…” (hier)

4 comments

  1. mariuslupus

    Das Popagandaministerium nützt jede Gelegenhit um vor dem “Vormarsch” der Rechtspopulisten in Europa zu warnen. Alle die rechts von der Mitte politisieren, werden aufgezählt und als rechtsextreme Rassisten abgestempelt. Am liebsten würde man diese Populisten in Quarantäne stecken, weil offensichtlich der Rechtspopulismus ansteckend ist. Man versucht Vetreter der nicht-konformen Meinung auch zu pathologisieren, ein bewährtes Rezept aus der Breschnew Ära, um sie als geistig gestörte Individuen, gesellschaftlich zu isolieren. “Spiel nicht mit den Schmuddelkindern”
    Das Propagandaministerium kann keinen Linkspopulismus erkennen. Geht nicht, wird die ganze Maschinerie von den linkspopulistischen, ehemaligen “Volksparteien”, am Laufen gehalten.
    Die ständigen Warnungen vor dem sogenannten Rechtspopulisten ist der Versuch Gegner auf dem Weg zu Macht zu eliminieren. Die Gefahr einer wirklichen demokratischen Bewegung in Europa ist bis jetzt verschwindend klein. Aber die Machthaber sind sich bewusst, dass sich die Entwicklung zu mehr demokratischer Gesinnung in der Bevölkerung ausbreiten kann, und das muss im Keim erstickt werden.

  2. Falke

    Beim “Populismus” gibt es ja immer zwei Teile: erstens eben die “Populisten”, die der Bevölkerung angeblich oder tatsächlich etwas (Falsches) vorspiegeln, und zweitens natürlich die (Teile der) Bevölkerung, die den Populisten “auf den Leim geht”, wie man immer hört. Mit anderen Worten: die Bevölkerung ist blöd und merkt nicht, dass die Angaben der Populisten nicht stimmen; dabei haben die Menschen ja die freie Wahl zwischen den “falschen” Ideen der Populisten und den “richtigen” der gutmenschlichen Nichtpopulisten. Und trotzdem glauben immer mehr Wähler den “Populisten”! Sind die Leute sind also tatsächlich blöd (oder zumindest blind)? Die Gutmenschen würden das natürlich nie laut sagen, möglicherweise denken sie es aber in aller Stille.

  3. astuga

    Nicht nur der Links-Populismus.
    Ebenso verklärt oder geduldet werden linker Antisemitismus und linke Gewalt.

    Und das leider ebenso in Österreich (oftmals getragen von zahlreichen linken Numerus-Clausus Versagern, die lediglich durch ihre Gewaltbereitschaft und Militanz hervorstechen).

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .