Am Weg zur EU-Armee?

“……Deutschland und Frankreich “arbeiten auf eine Armee der Europäer hin, die eigenständige, nationale Streitkräfte so miteinander verknüpft, dass sie gemeinsam Einsätze bestreiten können”, so Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen….” (hier)

11 comments

  1. Michael Haberler

    Das führt zu einer Einbetonierung der EU-Superstaatsidee zu einem Zeitpunkt, an dem über eine grundsätzlich Reform dringend nachgedacht werden muss (und auf die ursprüngliche Idee zurückgeführt werden muss, wenns nach mir geht)

    Wenn die Kommandstruktur und Einsatzfähigkeit visavis potentiell hässlichen Medienechos so aussieht wie EU-Kommission und Parlament heute: danke, kein Bedarf an einer weiteren impotenten, schwer abzuwickelnden Monstrosität

  2. mariuslupus

    Die Entwicklung geht in Westeuropa eindeutig in Richtung einer EU Diktatur. Eine EU Armee, sollte es sie geben, wird wie jede Armee, zu einen machtpolitischen Instrument der Machthaber werden.
    Diese Armee wird im Auftrag der EU Machthaber aufgestellt. Die linke Ideologie der EU wird die Aufgaben dieser Armee festlegen. Bei der aktuellen Situation der EU, sind es grosso modo, drei Aufgaben die eine EU Armee übernehmen wird.
    Den Schutz der Machthaber vor der eigenen Bevölkerung, Strafexpeditionen gegen EU Staaten die gegen die Befehle aus Brüssel Widerstand leisten, und im Falle eines Aufstandes oder Bürgerkrieges, den Schutz der zugewanderten islamischen Sozialhilfeempfänger.

  3. wbeier

    Gestern waren es die Battlegroups und heute die EU-Armee. Wieder eine gar nicht so neue Sau die durchs Dorf getrieben wird auf der Suche nach einer, dem Brüsseler Kaiserhof unterstellten Exekutivmacht. Wofür eigentlich, wenn man von der Verteidigung „europäischer Werte“ im Hindukusch einmal absieht?
    Dem Wehrwillen der Bevölkerung kann es wohl nicht entsprechen, der in der BRD bei traurigen 18% (Österreich 21%) liegt.
    Quelle: https://www.welt.de/geschichte/article142886294/Nur-wenige-Deutsche-wuerden-fuer-ihr-Land-kaempfen.html
    Oder hat es doch etwas mit den ERLÄUTERUNGEN ZUR CHARTA DER GRUNDRECHTE des Lissaboner Vertragswerkes zu tun? (Zur Erinnerung: Legitimation von bedarfsgerechten Tötungen im EU-Inneren)
    Quelle: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2007:303:0017:0035:DE:PDF
    In diesem Zusammenhang verweise ich auch auf die zeitliche Korrelation mit den Hamburger Ereignissen.

  4. sokrates9

    Marius lupus÷Perfekte Analyse des Grundes fuer die Armee! Daher absolut Nein Danke!

  5. KTMTreiber

    @mariuslupus:

    … bedenken Sie wie lange schon an diesem, derzeitigen IV. Reich “gebastelt” wird …

    (Lieber Gott, schenke uns ein V. Reich, das IV. war dem III. gleich, Lumpen gingen, Gangster kamen – Amen)

  6. Falke

    Man sollte Aussagen und Pläne der deutschen Verteidigungsministerin nicht allzu ernst nehmen. Sie hat ja mehrfach bewiesen, dass sie unter den wahrlich nicht sehr zahlreichen Geistesriesen der deutschen Regierung noch zu den Dümmsten gehört.

  7. Thomas F.

    Die nächste gemeinsame europäische Institution. Und kaum haben wir uns versehen, sind die obersten Kommandoränge besetzt von Latinos und das Monster verschlingt Geld wie ein schwarzes Loch.
    Die Kohle dürfen natürlich wieder vorwiegend die germanischen Völkern herankarren. Die Latinos vergeben damit Rüstungsaufträge…

  8. KTMTreiber

    @mariuslupus / mona rieboldt:

    Immer wieder gerne – das “Gedicht”, eigentlich mein “allabendliches” Gebet, las ich vor ein paar Jahren (die Quelle weiß ich leider nicht mehr) und fand es auch dermaßen gut – hat sich förmlich “eingebrannt” 😉

  9. Johannes

    Wenn das ernst gemeint und dementsprechend vorangetrieben wird ist es das Ende der NATO den beides nebeneinander wird nicht gehen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .