Angela Merkel herzlichst gewidmet…

Von | 11. Oktober 2015

Der Glaube, dass die eigene Sicht der Wirklichkeit die Wirklichkeit schlechthin bedeutete, [ist] eine gefährliche Wahnidee. Sie wird dann aber noch gefährlicher, wenn sie sich mit der messianischen Berufung verbindet, die Welt entsprechend aufklären und ordnen zu müssen – gleichgültig, ob die Welt diese Ordnung wünscht oder nicht. (Paul Watzlawick)

4 Gedanken zu „Angela Merkel herzlichst gewidmet…

  1. Wolf

    Dazu passt die Antwort des ungarischen Staatssekretärs Pöhle im heutigen “Europastudio” (auf den – wie im ORF üblich – 4 wildentschlossene Gegener Orbans, einschließlich von Paul Lendvai, gehetzt wurden; besonders erbärmlich und untergriffig übrigens der ORF-Korrespondent Ernst Gelegs) auf die ständige Vorhaltung, Merkel habe dies, Merkel habe das gesagt. Pöhle: “Mir ist nicht bekannt, dass man in Europa keine andere Mmeinung haben darf als Merkel”.

  2. Fragolin

    So betrachtet erscheinen die Unterschiede zwischen Frau Merkel und Herrn Erdogan wirklich winzig… 🙂

  3. Mario Wolf

    Was geschieht mit einer Person die ihre eigene Sicht für die Wirklichkeit hält. Paul Watzlawik meint diese Person etwickelt einen Wahn, einen Grössenwahn. Der Grössenwahn wir immer gefährlicher ums mehr Macht die Person hat. Alle Tyrannen wollen die Welt verbessern, nach ihren Glauben – und der Masse der Mitläufer wird die goldene Zukunft versprochen.
    Gibt es aber Anzeichen für einen Grössenwahn ? Die Trägerin, der Träger des Wahns kapselt sich von der Umgebung ab, hört nur denen zu die ihren Wahn bestätigen, spricht von sich in pluralis majestatis – WIR ist das wichtige Wort, bedroht Leute die versuchen den Wahn kritisch zu durchleuchten. Beispiele ?

  4. Thomas Holzer

    Demut und Einsicht zähle ich nicht zu den Stärken von Frau Merkel.
    Alternativlos, ist doch mir egal, daß wie wegen meiner Worte gekommen sind, jetzt sind sie halt da und wir schaffen das unterstützen meine Erkenntnis, denke ich……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.