Anmaßend im Berliner Kanzleramt

“……Dies ist nicht der Moment für anmaßende und vergiftete Gratulationen, wie sie gerade von Frau Merkel erfolgten (die Trump indirekt zur „Einhaltung demokratischer Grundwerte“ aufgerufen hat). Oder lächerliche Vorschläge wie von Außenminister Steinmeier, der ein Sondertreffen der EU-Außenminister in Brüssel vorschlägt, als bedürfe es einer europäischen Einheitsfront gegen einen neuen Gefährder. Und erst recht nicht für niveaulose Entgleisungen wie die von Vize-Kanzler Gabriel, der den „Trump für Arme“ gibt und den neugewählten Präsidenten und dessen übelste Ausraster leicht unterbietet, wenn er ihn nach dessen Wahl mit dem quasi-faschistoiden Erdogan oder Wladimir Putin auf eine Stufe stellte. Und Kritik lasse Trump nicht zu: „Und wer das Maul nicht hält, wird öffentlich niedergemacht“, sagte Gabriel weiter. Über die dümmlichen Tweets von Heiko Maas brauchen wir nicht zu sprechen….” (hier)

12 comments

  1. Fragolin

    „Und wer das Maul nicht hält, wird öffentlich niedergemacht“
    Ich bin immer wieder erstaunt und belustigt, wie diese arrogante Bagage ihr eigenes Handeln anderen unterstellt.
    Na, Stinkefingersiggi, mal ein paar Namen “öffentlich Niedergemachter” gefälllig? Wie Sarrazin? Oder Pirincci? Oder Gauland? Oder Buschkowski? Oder oder oder – ach, einfach beim Maasi-Heiko nachfragen, der kann dir eine Liste ausdrucken, da wird der Orban blass vor Neid.

  2. Lisa

    Warum überhaupt diese mit säuerlicher Miene vorgespielten Gratulationen. Sollen doch ehrlicherweise einfach den Mund halten, wenn sie sich sochon nicht trauen zu sagen “find ich schade, aber es muss ja weitergehen”
    Wahl gewonnen? ah ja? können wir jetzt zu den Sachthemen kommen?

  3. mariuslupus

    Das ist die Arroganz der, die in die Enge getrieben werden. Merkel&Co haben so innig auf den Wahlsieg ihrer Rechtsbrecher-Kollegin gesetzt, dass sie jetzt nur mit Beleidigungen reagieren in der Lage sind. Hier zeigt sich die unglaubliche Dummheit und unfähigkeit die Folgen des eigenen Handelns zu antizipieren. Auch, Merkel und die ganze selbst ernannte EU Elite wird mit Trump als President auskommen müssen.
    Die Eurokraten, mit Merkel an der Spitze, könnten auch Sanktionen gegen die USA verhängen. Sanktionen z.B. die EU verkauft kein Öl, keine Bananen und auch keine Avocados oder Anananas, an die USA.
    Die Sanktionen werden so lange bestehen, bis es nicht entweder zu Ernennung von HRC zu Presidentin kommt, oder eine Aufspaltung der Union in den dunklen Teil mit Trump, und den guten Teil mit Clinton Anhängern, erfolgt. So zu sagen, der nächste Sezessionkrieg, ganz nach dem Wunsch der EU “Eliten”.

  4. Gerald Steinbach

    Mariusplus

    Ganz genau, jetzt ist es Zeit ein Zeichen zu setzen, für Menschlichkeit, für homosexuelle,für transvestiten, gegen Homophobie, für gendergerechtigkeit, gegen islamophobie, ………….und deshalb sind Sanktionen unausweichlich

  5. astuga

    Pointiert gesagt: Für den US-Präsidenten sind außenpolitisch genau 2 Personen wirklich von Bedeutung.
    Der russische Präsident und der chinesische Staatschef.
    Alles andere ist die 2. Reihe, egal ob Freund, Verbündeter oder Feind.
    Aber Kern, Steinmeier oder Gabriel sind nicht mal dort angesiedelt.

  6. Mona Rieboldt

    Die USA können sehr gut ohne Deutschland leben. Deutschland aber wirtschaftlich auf keinen Fall ohne die USA.
    Und USA brauchen Russland als Gegen-Gewicht gegen China.

  7. Lisa

    @mariuslupus: zit “Die Eurokraten, mit Merkel an der Spitze, könnten auch Sanktionen gegen die USA verhängen. Sanktionen z.B. die EU verkauft kein Öl, keine Bananen und auch keine Avocados oder Anananas, an die USA.” Autsch! Dann müssen wir unsere Bananen womöglich den Afrikanern verkaufen…

  8. Gerald Steinbach

    Wenn natürlich die USA unter Trump die Menschenrechte und Grundgesetze einhält dann sind Sanktionen obsolet, so eine Art EU Menschenrechtstroika wird dies dann jährlich checken

  9. Fragolin

    “Und denke immer daran, Neuling!” sprach die alte Vorsitzende des Vegetarierclubs mit prallvollem Munde zu dem Novizen, “dass es eine unserer wichtigsten und unumstößlichsten Regeln ist, niemals Teile eines Tieres zu essen! Sonst müssen wir dich leider hart bestrafen und aus unseren reihen werfen!”
    Dann schluckte sie schwer und schob sich das nächste Stück Schnitzel ein.

  10. mariuslupus

    @astuga
    “Für einen amerikanischen Präsidenten sind zwei Personen wichtig……..”, voll einverstanden. Auch für Putin ist nur der amerikanische Präsident wichtig. Russland hat, aktuell, keinen natürlichen Verbündeten, nur die USA. Putin ist ein intelligenter, vorausschauender Mann. Wird nie den Fehler begehen zu versuchen eine Allianz mit der EU zu versuchen. Vielleicht später, ohne EU und ohne Merkel, Juncker&Co.
    Bein HRC wäre ich mir nicht ganz sicher. Die Koalition mit der anderen profilierten Rechtsbrecherin in new Allemaiya, hätte für sie etwas reizvolles haben können. Zum Glück, ist dieser Albtraum nicht Realität geworden. Aber, “alles was Glück ist”, fällt mir Tante Jolesch ein, und ein etwas unbehagliches Gefühl.

  11. sokrates9

    Was für Dilettanten in der Eiu sind da eigentlich am Werk! Habe den Eindruck dass alle Europäischen Regierungschefs fix mit Clinton gerechnet haben.! Selbst Kronenzeitungsleser waren da skeptischer! Und einen Plan Bß so was gibt es bei den höchsten Kapazundern der EU anscheinend nicht! Auch der Merkelflüsterer Soros scheint untergetaucht zu sein! Wahrscheinlich zählt er noch seine Verluste, da er auf Hillary voll gesetzt hat – und das angeblich mit netten Beträgen! 450 Mio US$ hat Hillary der Wahlkampf angeblich gekostet! Alles mit den Spenden der Schwarzen und Hispanics?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .