Ansichten der islamischen Welt

“…Eine Mehrheit der Muslime in der Welt will laut einer Studie die Anwendung des islamischen Gesetzes der Scharia in ihrem Land. Allerdings zeigte die Umfrage zu den 1,6 Milliarden Muslimen weltweit erhebliche Unterschiede zwischen den Ländern, wie das Forschungsintitut Pew bei der Vorstellung der Studie “Religion, Politik und Gesellschaft” am Dienstag erklärte.”

3 comments

  1. Wolf

    Es sei ihnen unbenommen, die Scharia in “ihrem” Land einzuführen. Das Problem ist, dass die in den verschiedenen Ländern Europas lebenden Muslime (großeils aus muslimischen Staaten eingewandert) diese Länder nun auch als “ihre” Länder betrachten und auch hier die Scharia einführen möchten – in England ja teilweise schon verwirklicht. Und aus Gründen der “political correctness” lassen sich die politisch Verantwortlichen dieser Staaten das gefallen und zwingen – teilweise durch Gesetze – die jeweiligen Bevölkerung auch dazu, nichts dagegen unternehmen zu dürfen, nicht einmal mündlich. Gerade kürzlich sah ich einen Bericht auf RTL, wonach in Deutschland, vor allem in Berlin, viele Muslime ganz offen 2 oder mehr Ehefrauen haben (die erste offiziell am Standesamt, die anderen durch die örtlichen Imame).

  2. Mona Rieboldt

    Das ist zwar in Deutschland nicht erlaubt, mehrere Frauen zu haben. Aber die Behörden meinen, dass sie dagegen bei Muslimen nichts machen können. Also lässt man sie, da der Iman die Trauungen vornimmt. Rechtlich gibt es aber nur eine Frau, die als Ehefrau anerkannt wird.

    Die Zweit- und Drittfrau haben nun folgenden Trick gefunden: Sie gehen zu den Behörden und beantragen Hartz IV für sich und ihre Kinder, da sie Alleinerziehende wären. Und sie bekommen auch das Geld.

    Ich weiß nicht, ob das heute noch ist, aber vor ein paar Jahren war auch die Zweitfrau wie die erste Frau durch den Mann bei der jeweiligen Krankenkasse versichert.

    Inzwischen verlangen SPD und Grüne die doppelte Staatsbürgerschaft vor allem für Türken. Als einheimischer deutscher Bürger darf man aber nichts dagegen sagen, da man sonst als Rassist und “rechts” diffamiert wird.

  3. Samtpfote

    Ich hätt’ gern den Erhard’schen Liberalismus als Staatsideologie…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .