Ansichten eines Innenministers

Von | 26. Juni 2013

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) behauptet: “Nahezu 99 Prozent der Muslime in Deutschland” seien “friedliebend.“ – Damit unterstellt der Sozialdemokrat angesicht von rund fünf Millionen in Deutschland lebender Muslime, dass mehr als 50.000 von ihnen “nicht friedliebend”, also gewaltbereit oder sonstwie zur Aggression neigend sind. Bemerkenswert, das.

11 Gedanken zu „Ansichten eines Innenministers

  1. FDominicus

    Warum bemerkenswert? Unterstellt man 99 % der Deutschen friedlich zu sein kommt man rund 800 000 gewaltbereite Deutsche. Somit wären die Moslems ja wohl kaum gewaltätiger als Deutsche. Tatsache ist aber das im Verhältnis die Moslems weitaus auffälliger sind, die Seite wo das mal “berechnet” wurde habe ich gerade nicht zur Hand…

  2. de Voltaire

    @ Christian Ortner :

    FDominicus :
    Warum bemerkenswert? Unterstellt man 99 % der Deutschen friedlich zu sein kommt man rund 800 000 gewaltbereite Deutsche.

    Und mit dieser Anmerkung hat FDominicus absolut recht. Wollen Sie Ihren sonst sehr interessanten Block wirklich auf dieses Niveau abgleiten lassen? Wäre schade drum …

  3. de Voltaire

    @rubens
    Sie haben natürlich recht. Man sollte erst nach dem ersten Kaffee auf “Kommentar veröffentlichen” drucken. Eine Korrektur danach sieht dieser Blog (bzw. die dahinterstehende Software) ja leider nicht vor.

  4. Graf Berge von Grips

    de Voltaire :
    @ Christian Ortner :

    FDominicus :
    Warum bemerkenswert? Unterstellt man 99 % der Deutschen friedlich zu sein kommt man rund 800 000 gewaltbereite Deutsche.

    Allerdings ist mir bis jetzt kein Niederknüppeln von Demos, dem Einsetzen des Christentums als Staatsreligion samt der, von irgend woherinterpretierten Todesstrafen, der gewollten Unterdrückung von Frauen etc seitens der Deutschen bekannt….
    Und mit dieser Anmerkung hat FDominicus absolut recht. Wollen Sie Ihren sonst sehr interessanten Block wirklich auf dieses Niveau abgleiten lassen? Wäre schade drum …

    Allerdings ist mir bis jetzt kein Niederknüppeln von Demos, dem Einsetzen des Christentums als Staatsreligion samt dem Einsetzen der, von irgend woherinterpretierten Todesstrafen, der gewollten Unterdrückung von Frauen etc seitens der Deutschen bekannt….

  5. Spruance

    @Friederich: Genial! 1/100 von A ist prozentual genauso groß wie 1/100 von B, auch wenn B sehr verschieden ist von A. Aber: Drei Haare in der Suppe sind relativ viel, drei Haare auf dem Kopf dagegen relativ wenig.

  6. Spruance

    Sorry, der vorige Post geht natürlich @FDominicus.

  7. herbert manninger

    Entscheidend ist wohl eher, dass die Mehrzahl der Mohammedaner>Moslems>Muslime (Wie müssen wir sie wohl übermorgen nennen?) nichts gegen ihre gewaltbereiten Glaubensbrüder unternimmt.
    Sonst bei jedem im Papierkorb versenkten Koran hysterisch hyperventilierend hört man NICHTS an Kritik, wenn’s wieder einmal Terror gibt.
    Na ja, ein, zwei Immame pressen halt widerstrebend Bemerkungen (Das hat mit dem Islam nichts zu tun!) mühsam heraus, an die sich unsere naiven Meinungsmacher untertänigst dankbar klammern.

  8. FDominicus

    @Graf Berge von Grips

    Darum ging es mir nicht. Sondern um die Gewaltbereitschaft. Der Eintrag sagt einfach nichts aus. Wir groß soll diese Quote bei den Deutschen sein?
    Man muß hier m.E. mit Anteilen rechnen. Wie groß ist der Anteil der Moslems und wie groß der Anteil an den Gerichtsverfahren/Urteilen.

    Ich meine Zahlen gelesen zu haben die einen weitaus höheren Anteil an Straftaten für Moslems ausweisen als es Ihrem Anteil entspräche. Wenn man das herausfindet, finde ich sollte man es auch so nennen und nicht umschreiben und vor Allem sollten wir uns nicht von den diversen Verbänden verbieten lassen, daß wirklich auch so zu schreiben. Diese Kriminalität betrifft die Leute einfach direkter und man sollte eben nicht so tun als seien die Beschwerden alle “wehleidige Deutsche”.

    Es sei denn wir machen nun spezielles Recht nicht nur für Politiker und Staaten sondern nach diversen Menschen”gruppen”. Sollten wir diesen Weg weiter gehen, wird das sicherlich sehr sehr blutig werden.

  9. Astuga

    Manchmal entlarvt sich die politische (korrektheit) bloedheit eben selbst. Richtig waere gewesen, dass nicht jeder radikale muslim auch selbst aktiv gewaltbereit ist. Im uebrigen ist es absolut unerheblich, wie gewaltbereit vergleichsweise die deutschen sind, denn nur Idioten freuen sich ueber den import zusaetzlicher radikaler (oder auch nur normaler krimineller).

  10. PP

    Sagen wir so, demnach dürften auch die Mahlzeiten im Strafvollzug nicht überproportional halal sein. Aber Niedersachsen ist da sicher anders!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.