Ansichten eines Ökonomieprofessors

Von | 25. März 2013

“Wie Hitler hat Angela Merkel dem Rest des Kontinents den Krieg erklärt, diesmal um sich wirtschaftlichen Lebensraum zu sichern”, (Juan Torres Lopez, Ökonomieprofessor an der Universität von Sevilla, in der Spanischen Zeitung “El Pais”, die sich nun von dem Text distanziert)

8 Gedanken zu „Ansichten eines Ökonomieprofessors

  1. Rado

    Da gibts nur eines! Deutschland sofort aus der Eurozone und der EU ausschließen! Österreich am besten gleich mit!

  2. FDominicus

    Tja wenn jemand Ursache und Wirkung nicht mehr auseinanderhalten kann, kommt eben nur Schwachsinn raus.

  3. Spruance

    @Rado: Vollkommen richtig. Da kann man halt nichts machen!

  4. Rado

    @FDominicus
    Das ist aber der Stoff, aus dem EU-Sanktionen, wie weiland gegen Österreich, gebraut werden. Merkel als Nazi ist je längst ein Running-Gag im Lager der agressiven Bettler.
    Dieses geistige Flatulenz-Lüfterl wird noch ein bischen stärker werden, glaube ich.

  5. Christian Prinz

    Herr Lopez, ein Kollege von Herrn Schulmeister?

  6. Robert

    Also der Vergleich mit Hitler ist auf jeden Fall falsch. Brüning wäre der passende Vergleich, da sie die gleiche Wirtschaftspolitik verfolgt. Nach dem Scheitern dieser Politik ist natürlich nicht auszuschließen, dass wieder ein Hitler folgt.

  7. Reinhard

    Jaja, da kriechen sie weiter aus ihren Löchern, die Hetzer. Der Herr Ökonomieprofessor verträgt es wohl nicht, dass sein Gehalt wegen Bankrott des von ihm ausgebildeten spanischen Ökonomennachwuchses der deutsche Nazi bezahlen muss. Dieses Faschistenschwein sollte auch sofort damit aufhören!

  8. Michael S.

    Muss man wirklich jede Pfeife, die irgendeinen Quatsch von sich gibt, zitieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.