Ansichten eines Wendehalses

Nach David Cameron und Angela Merkel fordert auch der österreichische Staatssekretär Reinhold Lopatka, dass Brüssel Befugnisse an Nationalstaaten zurückgibt. Das ist besonders glaubwürdig, weil ja bekanntlich die ÖVP die letzten Jahrzehnte in der Opposition verbracht hat und dort tapfer jede Übertragung von Souveränität an Brüssel heldenhaft bekämpft hat.

7 comments

  1. Christian Peter

    Dasselbe war vor wenigen Tagen von Angela Merkel zu hören – einfach zum Kotzen.

  2. Pingback: Ansichten eines Wendehalses | FreieWelt.net
  3. Wolf

    Na ja, Cameron und vor allem Merkel waren ja auch die letzten Jahre nicht unbedingt in Opposition – und haben und hatten in Brüssel weitaus mehr zu sagen als die ÖVP.

  4. Thomas Braun

    Ich finde, diesmal braucht die ÖVP wirklich einen Denkzettel. Man kann sie ja bei der übernächsten Wahl wieder wählen (sofern sie sich als lernfähig erwiesen haben sollte). Aber im September würde ihr ein 15%-Ergebnis (oder schlechter) sicher sehr gut tun.

  5. Rado

    Das Kreidefressen der “großen Europäer” wird natülich nur bis zum Tag nach den Wahlen anhalten. Dann wird die ÖVP auch den Karas wieder aus seinem Zimmer rauslassen.

  6. G.K.

    Lieber ein Wendehals Richtung “richtig” als Starrhälse und Betonköpfe auf der Seite “falsch”. Und je mehr desto besser. Nämlich ein Wendehals macht leider noch keine Wende.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .