Appeasement des radikalen Islam

Von | 19. September 2015

“Niemand weiß genau, was tatsächlich im Islamunterricht in deutschen Grundschulen geschieht.” – Abdel-Hakim Ourghi, Leiter des Fachbereichs Islamische Theologie und Religionspädagogik der Pädagogischen Hochschule Freiburg. (hier) – Sehr beruhigend, das.

8 Gedanken zu „Appeasement des radikalen Islam

  1. caruso

    Wozu auch zu wissen? Man würde dann mit der Realität konfrontiert und das wäre für die Politiker schlimm. Unwissend, können sie ruhig weiter in ihrer Traumwelt leben. Die Zeche für diese Traumwelt werden dann andere bezahlen. Damit meine ich nicht das Bargeld.
    lg
    caruso

  2. H.Trickler

    Die deutsche Regierung braucht es nicht zu wissen, denn schliesslich erfolgt die flächendeckende Überwachung des ganzen Landes durch BigBrother NSA!

  3. Mona Rieboldt

    @H. Trickler
    Der Verfassungsschutz ist in Deutschland zu klein und fünftklassig. Sie sind auf die NSA angewiesen. In Hamburg konnte Mohammed Atta und seine Komplizen in Ruhe das Attentat in New York, bei dem ca. 3000 Leute ermordet wurden, vorbereiten, ohne dass die deutschen Behörden überhaupt was merkten. Jeder Tipp auch für die Sauerland-Attentäter kam von den Amerikanern, so konnten sie schon bei den Vorbereitungen gestoppt werden.

    Im übrigen hier spionieren genau so die Russen und Chinesen. Glauben Sie ernsthaft, Österreich und die Schweiz würden von Spionage verschont? Da sind die anderen Geheimdienste ebenso tätig, nicht nur die NSA.

  4. Syria Forever

    Frau Mona Rieboldt.

    Sie unterschätzen die Deutschen Geheimdienste. Lt. Vertrag aus dem Jahre 1946 zwischen der CIA und dem BND ist, im Zweifel, immer zum Vorteil des BND zu entscheiden. Dieser Vertrag ist weiterhin gültig.

    Guten Tag.

  5. Syria Forever

    Frau Rieboldt.

    Wenn Sie Interesse haben gibt es einiges dazu im Net zu finden. Reinhard Gehlen Organisation “Operation Gladio”.

  6. H.Trickler

    @Mona Rieboldt:

    Was lässt Sie vermuten, ich könnte solchen Nonsense glauben?
    Aber eines scheint mir klar: In der Schweiz hat die NSA deutlich weniger Duldung.

  7. Syria Forever

    Herr Trickler.

    Persönlich kenne ich die Schweiz sehr gut. Was ich nie verstanden habe und auch nicht verstehen werde (ich erkläre es mir immer.. viele, viele Berge), dieser straffe Schnitt innerhalb der Gesellschaft?
    Ein Teil, der wesentlich keiner Teil der Gesellschaft, sind offene Menschen mit offenen, freien Gedanken. Der Rest? Ich möchte dazu Louis de Funès zu Hilfe bitten; “Bretter, Bretter, Bretter.”.
    Sie gehören zum Teil der Bretter-Gesellschaft der Schweiz.

    Guten Abend. 🙂

  8. astuga

    @H.Trickler
    Der Schweizer Nachrichtendienst darf offiziell seit der sog. Fichenaffäre nicht mal mehr Abhören.
    In der Realität sieht das ohnehin anders aus, und man arbeitet auch teils eng mit den USA zusammen.
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2005-10/artikel-2005-10-was-sagen-sie-je.html

    Wobei ich aber jetzt nicht zu jenen gehöre die eine solche Kooperation in jedem Fall kritisieren.
    Es muss halt jeder bei derartigem aufpassen, nicht über den Tisch gezogen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.