Apropos Nobelpreis: Was verdienen Professoren in den USA?

“……Mit weitem Abstand führen die Ivy-League-Universitäten die Liste der Institutionen an, die die höchsten Gehälter für Professoren zahlen. Unter diesen liegt die Rockefeller University mit 191 200 Dollar vor Harvard (184 800 Dollar) und Stanford (173 700 Dollar).  Princeton und die Universität von Chicago liegen mit 172 200 Dollar und 170 800 Dollar knapp dahinter. Die University of Maryland at Baltimore führt mit 142 700 Dollar vor dem New Jersey Institute of Technology (139 500 Dollar) die Liste der staatlichen Hochschulen mit den höchsten Gehältern für Professoren an. …” (Details hier)

2 comments

  1. Ehrenmitglied der ÖBB

    Nemma`s ned so genau?
    Die Professorengehälter (Genderfreunde aufgepasst: Professorinnengehälter) setzen sich aus verschiedenen Kriterien zusammen (Nix da Kollektivvertrag etc..)
    Einerseits entscheiden die Gremien sehr oft, wieviel ein Professor “hereinspielt” = Attraktivität für Studierende = Zahlungseingang etc.
    Manchmal ist es auch die “‘Reputation” der Professoren, auch wenn es sich nicht um Massenfächer handelt.
    Und dann noch die Aufgabe Gelder einzuwerben die man bei uns “Drittmittel” nennt, etc….
    Fazit: die reine Aufzählung von Gehaltsunterschieden geht haarscharf an der Realität vorbei!

  2. Nettozahler

    Ein einfacher Abgeordneter zum Nationalrat in Österreich kommt auf ein ähnliches Einkommen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .