Asien: “Der Westen wird als Versager wahrgenommen”

“… In Asien deutet sich ein Paradigmenwechsel an. Bisher war die westliche Kultur bewundert, die europäische Denkart hochgeschätzt. Da ändert sich gerade substantiell. . mehr hier

11 comments

  1. Selbstdenker

    Der Autor verwechselt den Narrativwechsel der rot-chinesischen Staatspropaganda mit einen fabulierten “Paradigmenwechsel” in ganz Asien. Wenn man den Westen etwas vorwerfen kann, so ist es eine mittlerweile existenzbedrohliche Blauäugikeit im Umgang mit totalitären Staaten.

    Der Autor erwähnt nur in einen kurzen Satz, dass das Corona-Virus aus China (genauer: der VR China) stammt. Er kritisiert hingegen über mehrere Absätze hinweg den Westen und die westliche Denkart um abschließend die Massnahmen der VR China über den grünen Klee zu loben.

    Das sich eine lokal begrenzte Katastrophe immer wieder zu einer landesweiten oder gar weltweiten Katastrophe auswachsen kann, liegt im Ausknipsen von Widerstand und Kritik durch das totalitäre System der VR China.

    Das war bzw. ist bei SARS, dem Milchpulver-Skandal, dem Zustand der Umwelt in der VR China und nunmehr beim Corona-Virus der Fall.

    Die Political “Correctness” und der dogmatisch pervertierte “Freihandel” mit einen Bad Actor wie die VR China hat das Virus ungehindert in den Westen einreisen lassen.

    Wer die VR China für den Umgang mit der Corona-Pandemie lobt, macht den Bock zum Gärtner.

  2. CE___

    Ich wollte schon einen längeren Kommentar schreiben und da fasst @ Selbstdenker es gleich ganz schön in einem Satz zusammen:

    “Der Autor verwechselt den Narrativwechsel der rot-chinesischen Staatspropaganda mit einen fabulierten “Paradigmenwechsel” in ganz Asien. ”

    Wie gesagt, der erste Teil des Artikels eine mit handgeschnitzten Verallgemeinerungen (“alle Europäer”, “Asien”,…) Übernahme der Rotchina-Agitprop.

    Dem zweiten Teil des Artikels über die industrielle Abwrackung Europas für das Klima-Gedöns, ja da kann ich zustimmen.

    Selber als international sehr herumkommder Mensch kann ich Hrn Gadamer nur vorschlagen selbst aktiv zwischenmenschlich tätig zu sein mit Asiaten um das Narrativ der totälitär-kommunistsichen Volksrepublik China wo geht zu entkräften nachdem angeblich “Europa an den Virus schuld sei” und sich hier auch keine Asche über das Haupt zu streuen wo es auch fehlgetan wäre.

    Wenn wir uns Europäer nach DIESER Unterlassungs-, und Vertuschungs-Sauerei welche die totalitär-kommunistsiche VR China mit der restlichen Welt angestellt hat, auch noch die Schuld geben lassen würden, wäre uns wirklich nicht mehr zu helfen.

  3. sokrates9

    Ich sehe wirklich keine Indizien wo heute Europa den Asiaten noch Vorbisd sein kann! Es ist armselig wie sehr offensichtlich Intellektuelle im Format “Neue Mittelschule” unterstützt von Medien mit noch schlimmeren Niveau in Europa die Füherschaft übernomen haben.Wo ist Europa Vorbild? Menschenrechte? Import von Analphabeten? Energiebereitstellung? Krisenbewältigung? Griechenland? Finanz?Rettung der Welt mit CO2 Reduktion??Sanktionen?

  4. Selbstdenker

    @sokrates9:
    Freiheit?
    Lebensqualität?
    Wohlstand?
    Technologie (wurde und wird von der VR China gerne kopiert, obwohl aus dem Westen)?
    Zustand der Umwelt?

    Ist das in Ihren Augen nichts?

    Mit der Freiheit verhält es sich wie mit einer Partnerin, die man nicht mehr wirklich wahr nimmt, weil man sie als selbstverständlich betrachtet.

    Was man verloren hat, fällt einem erst auf, wenn man es nicht mehr hat.

    Künftige Generationen werden jene verdammen, die aus Dummheit, Behäbigkeit, Opportunusmus und Ignoranz das verschenkt! haben, wofür Menschen aus früheren Generationen ihr Leben geopfert haben.

  5. sokrates9

    Selbstdenker@ Genau diese Punkte die sie zitieren sind derzeit massiv in Gefahr! Lade sie gerne ein mit mir Bergtour ( mit 2 Meter Abstand) zu unternehmen – sie bezahlen die Strafen!

  6. astuga

    @Selbstdenker
    • “Der Autor verwechselt den Narrativwechsel der rot-chinesischen Staatspropaganda mit einen fabulierten ‘Paradigmenwechsel’ in ganz Asien.”
    • “Wenn man den Westen etwas vorwerfen kann, so ist es eine mittlerweile existenzbedrohliche Blauäugikeit im Umgang mit totalitären Staaten.”

    Danke, gut auf den Punkt gebracht!

  7. aneagle

    Das schwankende Italien wird tatkräftig, schnell und unbürokratisch in der Not unterstützt. Nein, nicht durch das solidarische Europa, repräsentiert mittels der Lippenbekenntnisse der Achse Frankreich- Deutschland , sondern durch die Achse Russland- China, zwei sattsam bekannte Diktaturen. Da hat Italien Glück gehabt.

    Das dient nicht dazu Russland und China zu loben, sondern die Sinnhaftigkeit seiner achtbaren Freund und Partnern zu hinterfragen, resp. der gesamten EU, die sich mehr und mehr als Pseudo-Friedensprojekt zu Lasten der profitierenden Achse Frankreich- Deutschland herausstellt. Die mangelnde Hilfsbereitschaft, die es Russland und China ermöglichte, sich als Helfer in der Not zu präsentieren, stellt ein einsames Armutszeugnis für die EU aus. Das Friedensprojekt versinkt gerade in Bedeutungslosigkeit und von der Leyen entpuppt sich als der durch Teilnahmslosigkeit bestens geeignete Repräsentant. Ihre aktuellste Sorge ist der zweifelhafte “green Deal” , eine sinnlose, ja schädliche Geldverbrennung für eine fragliche Zukunft von der Europa gegenwärtig nichts hat.

    Seine Gegner kannte der Natostaat Italien bereits, nun hat er auch seine europäischen Freunde kennengelernt. Italien wird das nicht vergessen. Auch Griechenland, das zum Schutz seiner Grenzen zur Türkei bis heute auf Unterstützung durch ihre EU-Mitglieder und Natopartner wartet, kennt das bereits.

  8. Johannes

    Asien: “Der Westen wird als Versager wahrgenommen”
    Ach Gottchen soll uns niemals etwas schlimmeres passieren.

    Ich denke eher die Dummheit mit welcher der Westen seine industriellen Filetstücke förmlich an die Chinesen verscherbelt führt dazu das wir als die Blöden dastehen.

    Dazu der oftmals nicht einmal mehr verdeckte Nachbau von Vielem das im Westen unter großem Forschungsaufwand entwickelt wurde.

    Der Verkauf von griechischen Häfen, der geplante Mega-Verschiebebahnhof auf der ohnehin schon schwer geschädigten Parndorfer Platte um dann noch mehr Ramsch direkt ins Herz der Europäer schaufeln zu können.

    Teilweise mussten die Chinesen amerikanische Dollar kaufen um den Dollar zu stützen den die Obama USA war bereit das große Handelsbilanzdefizit hinzunehmen wie eine Naturgewalt.

    Ich kann es den Asiaten nicht übel nehmen wenn sie so denken.
    Es war Trump der sagte – Freunde so geht es nicht weiter – wer Handel treiben will muss auch kaufen.

    Versager war der Westen bereits als er es sich gefallen ließ, dass er nur mit einem chinesischen Partner an seiner Seite in China überhaupt Fuß fassen durfte.

    China ist auf dem Weg zu einer Supermacht und wir finanzieren es kräftig mit, das ist wahrlich Dummheit.

  9. aneagle

    @Selbstdenker
    Sie haben Madame Lagarde ganz vergessen, wie kränkend für die grande nation 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .