Asyl a la Carte gewünscht, die Herren?

Von | 16. September 2015

“Der angekündigte Transport von 1.200 Flüchtlingen aus Ostösterreich in ein Notquartier in Klagenfurt hat in der Nacht auf heute nicht stattgefunden. Die Menschen, die nach Deutschland wollen, hätten sich geweigert, in die Sonderzüge Richtung Süden einzusteigen, sagte Georg Tazoll vom Roten Kreuz.” (Quelle:ORF)

13 Gedanken zu „Asyl a la Carte gewünscht, die Herren?

  1. Thomas Holzer

    Spätestens seit der hochoffiziellen Einladung, ausgesprochen von Frau Merkel und in ihrem Schlepptau, wenn auch etwas verklausulierter durch “unseren” Bundestaxler hat sich in der weiten Welt binnen kürzester Zeit herumgesprochen, daß in D,S und A “Asyl nach Wunsch und Laune” neuer Standard ist.
    Wenn die smartphone-Gemeinde der “Flüchtlinge” erst informiert ist, daß in A jedem, der einen positiven Asylbescheid sein Eigen nennen darf, die BMS bis zum Ableben zusteht, wird der Zulauf in unsere Gefilde so richtig zunehmen……….

  2. Graf Berge von Grips

    Na ja, schon der Kreisky wollt’ dort nicht hin… :;-(

  3. Der Realist

    vielleicht glauben die, dass dort noch Haider regiert, und zum Baden im See ist es jetzt schon zu kalt.

  4. Thomas Holzer

    @Der Realist
    1.) der Haider war doch ein Freund der Araber, oder?!
    2.) die meisten können eh nicht schwimmen……….

  5. Reini

    … die Flüchtlinge wollen doch nach Norden, Süden ist die falsche Richtung!

  6. astuga

    @Thomas Holzer
    Naja, der Peter Pilz schleppt… äh, chauffiert sie gratis. 😉
    Ob er die Asylwerber dann auch in seiner Gemeindewohnung aufnimmt steht auf einem anderen Blatt.
    Und wie beim rosa Blatt einer richtig anmerkt: Viele Wiener werden Sie nicht unter den Taxlern finden…

  7. Mourawetz

    @Thomas Holzer

    Das Schleppertum nimmt zuweilen groteske Züge an. Schlepper, die sich als Taxifahrer ausgeben. Oder ist es umgekehrt. Und der türkische Taxler-Obmann hat seine schützende Hand darüber. verhaftrn, sag ich nur, alle verhaften.

  8. heartofstone

    … und zum Baden im See ist es jetzt schon zu kalt … Weichei … man verzeihe mir diese Replik 😉

  9. astuga

    @Mourawetz
    Stimmt eigentlich.
    Da sie Geld verlangen müsste das doch unter organisiertes Schleppertum fallen.
    Ernsthaft jetzt!

  10. heartofstone

    Mhmmm … Gökhan Keskin ist stolz auf seine Berufgruppe … die fast nur mehr aus Angehörigen seiner “Bevölkerungsgruppe” besteht … “du sagen, ich fahre” ist doch mittlerweile die Regel … wie die Mohammeds wohl zu ihren Taxischeinen kommen? So wie unser Bundestaxler zu seiner Matura? …

  11. heartofstone

    @Mourawetz
    Nicht nur verhaften sondern anschließend ABSCHIEBEN, mitsamt der Angehörigen … wird sogar noch die eine oder andere Wohnung frei und auch für so manche Schule ist es eine Entlastung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.