Asyl: Der Trick mit der angeblichen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation

Manche Migranten bezichtigen sich im Asylverfahren der Mitgliedschaft in einer Terrororganisation oder der Beteiligung an Kriegsverbrechen oder anderweitigen schwerwiegenden Taten, um so einer Abschiebung in ihr Herkunftsland zu entgehen. mehr hier

4 comments

  1. sokrates9

    Hausverstand istin unserer Justiz kein Thema mehr! Das Recht wird so lange gebogen bis die Abzocker gewinnen!

  2. Falke

    Wieso muss man es dem Betreffenden auch noch nachweisen? Wenn er gesteht und eine Abschiebung “nicht möglich” ist – 20 Jahre Haft und aus!.
    (etwas) O.T.: Es wäre äußerst hilfreich, würde die “Kaptänin” des Schlepperschiffes “Sea Watch”, das gerade mit 42 “geflüchteten” Afrikanern an Bord einen italienischen Hafen anlaufen will, dem aktuellen italienischen Gesetz entsprechend zu 15 Jahren Haft verurteilt, samt Konfiszierung des Schiffes. Da würden es sich die unter der Bezeichnung “NGO” laufenden Schlepperorganisationen zehnmal überlegen, ihre kriminelle Tätigkeit fortzusetzen.

  3. Johannes

    Migranten die sich als Terroristen ausgeben um in Deutschland “Asyl“ zu erhalten.
    Noch vor ein zwei Jahrzehnten wäre das denkunmöglich gewesen.

    Im Umkehrschluss bedeutet es dann wohl, dass alle echten IS Verbrecher um Asyl ansuchen können wenn ihnen am Ort ihrer Verbrechen der Boden zu heiß wird, sie können dann nach Deutschland gehen und dort noch mit ihren Verbrechen prahlen und ihr Asylrecht gerade wegen ihrer Verbrechen einfordern.

    Wenn man sich das durch den Kopf gehen lässt erkennt man erst wie verrückt das alles ist.

    Unglaublich zu welche Bocksprünge die europäische Gemeinschaft in Teilen und die Deutschen im Besonderen im Stande sind.

    Das ist ein dummes Spielen mit dem eigenen vermeintlichen Humanismus, geprägt von unglaublicher Eitelkeit und Ignoranz. Das wird der Gesellschaft mit absoluter Sicherheit gewaltig auf dem Kopf fallen.

  4. aneagle

    Wer in einer dem Irrsinn anheim gefallenen Bevölkerung um Asyl ansucht, tut dies besser mit einer an Geisteskrankheit grenzenden Begründung. Vom Psychiater Oskar Panizza stammt das Zitat: “Der Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft.”

    Soweit zur theoretischen Zynik. Schrecklich aber, in der Praxis für jene Asylanten, auf welche im Flüchtlingsheim bereits ihre ehemaligen Peiniger, die ursächlich für ihren Fluchtgrund waren, warten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .