Auch Estland kippt UNO-Migrationspakt

Auch Estland wird den globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen nicht unterstützen. Die Regierung in Tallinn konnte sich bei ihrer Kabinettssitzung am Donnerstag nicht darauf einigen, dass sich das baltische EU- und NATO-Land dem geplanten Pakt anschließt. hier

4 comments

  1. Sokrates 9

    Es hat schon die ersten grünen Demos gegeben dass der Pakt unbedingt umgesetzt werden muss!So viel zu den unverbindlichen Erklaerungen!

  2. jaguar

    Unsere Regierung hat weise, vorausschauend und richtig gehandelt.
    Und eine EU, deren Juncker und Merkel und dieser Luxemburger Asselborn etc. uns diesen Pakt unterjubeln will , ist nicht die EU, für die seinerzeit viele Österreicher gestimmt haben.
    Da war von einer Unterwanderung der heimischen Bevölkerung als Ziel nicht die Rede!

  3. Falke

    Den Staat Australien, der den Pakt als allererster abgeleht hat, kennt der Standard offenbar nicht. Und zu der Aussage des ständig ischiasgeplagten EU-Kommissionspräsidenten, wonach diejenigen, die den Pakt ablehnen, ihn gar nicht gelesen hätten, kann man wohl nur erwidern, dass er selbst ihn wohl nur unter der Einwirkung von für seine Schmerzen oder sonstigen Bedürfnisse sehr starken Drogen gelesen hat und dementsprechend überhaupt nicht verstanden hat.

  4. aneagle

    Juncker kann sicher sein, dass auch keines der Zielländer den Pakt gelesen hat. Sonst hätten sie den Pakt, bei einem einigermaßen ischiasfreien Geisteszustand, niemals befürwortet. Wie überhaupt Ischias zur Volkskrankheit wird. Juncker ist eben ein europäischer Vorreiter
    PS: ich schreibe schon wie in der DDR. Weit hat es Europa mit der betreuten Meinungsfreiheit, der political correctnes, der verordneten Gendergramatik und der gemäßigten Kränkungsvermeidung gebracht.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .