3 Gedanken zu „Auch sehr beruhigend…

  1. Fragolin

    Krätze und Läuse, Hepatitis, Influnza, Polio – und dann schicken wir die Kinder ohne Abklärung ihres Gesundheitszustandes schnell in die Schule.
    Diesen Winter wird es wohl lustig werden. Läuse und Masern sind ja “nur” lästig, aber Hepatitis und Polio, da geht es nicht mehr um ein bisschen lästiges Jucken. Hier (und an ein paar anderen Stellen auch noch) wird das Leben unserer Kinder bedroht.
    Mich wundert schön langsam, dass niemand auf die Idee kommt, die Große Staatsratsvorsitzende, die OHNE Informationen durch Experten, OHNE Legitimation durch die Volksvertretung und OHNE eine einzige Sekunde über die Folgen ihrer Plapperei für das Volk und die Kinder ihres eigenen Landes nachzudenken, wegen Verstoßes gegen das GG, wegen Bruchs des Amtseides, schwerer Gefährdung der Öffentlichkeit und ständiger Gefahr der Wiederholung dieser Tatbegehungen sofort aller Ämter zu entheben und vor ein ordentliches Gericht zu stellen. Ein Hochverratsprozess wäre angebracht.

  2. CE___

    Um dieses Stichwort weiterzudenken, täte es mich nicht überraschen, wenn wir uns auch sehr bald mit einem für uns sehr sehr teuren Behandlungstourismus auseinander setzen dürften.

    Dieser Gedanke kam mir das erste Mal beim ertrunkenen 3- jährigen Bürschlein, dessen Vater angeblich wegen eines zu machenden neuen Gebisses nach Mitteleuropa illegal eindringen wollte.

    Natürlich steht in diesem konkreten Falle ein Gebiss in keiner Relation zu einer Schlepperei nach D, Ö oder Schweden.

    Nur was ist mit Afrikaner und Arabern (oder von wo auch immer), welche an Krankheiten leiden, die im Heimatland gar nicht oder nur zu horrenden Kosten, welche die Betroffenen nie und nimmer verdienen, behandelt werden können?

    Da geht es nicht mehr um Arbeitssuche in Europa, sondern darum, dass sich eine Schlepper-Reise nach Europa allein schon auszahlt um die hiesigen Gesundheitssysteme zur Heilung oder Lebensverlängerung kostenlos in Anspruch nehmen zu können, und das sogar unter moralischer Unterstützung der Links-Grünen “Lasset-alle-Welt-herein”-Fraktion, die dann auch noch mit GFK, EMRK-Papierl’n herumfuchtelt, wo drinnen steht, dass “Flüchtlingen” die selbe Fürsorgepflicht zusteht wie Autochthonen.

    Sollte die Krankheit dann geheilt sein, ist das eigentliche Ziel erreicht, es gibt dann noch das Sahnehäubchen der Aufenthaltserlaubnis dazu, und wenn es schlecht hergeht halt nach 3 Jahren die Abschiebung, die man allerdings mittels Mindestsicherung, etc. etc. etc. in Europa sicher angenehmer verbracht hat als daheim.

    Sollte so ein Behandlungstourismus endemisch werden, werden uns unsere Linksgrünen sicher unter die Nasen reiben, was das nicht für einen Wirtschaftsaufschwung bedeutet.

    Wir werden die ersten Vollkoffer sein, die sich die Touristen auf eigene Kosten einladen, weil es so ein super Geschäft sei..

    Die Deutschen zahlen sich ja ihre Exporte nach Griechenland auch schon selber….

  3. wbeier

    Was für ein Milliardengeschäft für die Gesundheits- und Pharmaindustrie durch die Bereicherung. Wird Zeit das die unzähligen “Asyl”-Profiteure allgemein genannt und vorgeführt werden – damit käme auch Licht in den Interessensfilz aus Kapital, Medien und Politik fernab der Gutmenschenparty.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.