Aufstand der Gierschlünde

Von | 18. Oktober 2013

“Nur so zum Vergleich: Der Staatszuschuss für 2,4 Mio. ASVG-Pensionen ist nur knapp viermal so hoch wie die Rückstellungen der OeNB für ihre gerade einmal 1600 Altvertragspensionisten und -anwärter.” (Josef Urschitz)

4 Gedanken zu „Aufstand der Gierschlünde

  1. oeconomicus

    Seit wir den Euro haben, ist die ÖNB überflüssig und noch dazu inkompetent, wie die Hypo-Alpe-Adria-Bank Affäre und die mehrfachen Rechtsbrüche durch die EZB zeigen. Nowotny traut sich – in Gegensatz zu seinem deutschen Kollegen Weidmann – nicht einmal leise nein zum Gelddrucken der EZB sagen

  2. Thomas Holzer

    Könnte es sein, daß diese Verträge in “trauter” GroKo-Eintracht vor Jahren zur gegenseitigen Pfründeabsicherung abgeschlossen worden sind?! 😉

  3. Thomas Holzer

    @oeconomicus
    Warum sollte Nowotny “Nein” zum Gelddrucken sagen?
    Ist er doch seit Jahrzehnten ein Verfechter und Anhänger dieser Politik.

  4. AD

    “Die Verträge sind offenbar wasserdicht, rechtlich wird man dagegen wenig machen können……….”

    interessant dass die rot/christlichen Sozialisten gegen Alles was ihnen nicht passt ein Gesetz erfinden (im Notfall mit Unterstützung der Ökosozialisten, sollte ein Verfassungsrang benötigt werden) ….. warum soll das hier nicht gehen …. Besteuerung aller “Ruhensgenüsse” über der ASVG-Höchstpension mit 95%.

    die Pension soll ja im Alter vor Armut schützen und ist nicht dazu da, einen Lebensstandard (auf ÖNB-, Minister- Parlamentarierniveau usw.) aufrecht zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.