Australien entzieht Terroristen Staatsbürgerschaft

Von | 28. November 2020

“….Die australische Regierung hat zum ersten Mal einem in Australien lebenden eingebürgerten Australier die Staatsangehörigkeit entzogen. Bei dem Mann handelt es sich um einen 2009 verurteilten islamistischen Terroristen.NZZ, hier

4 Gedanken zu „Australien entzieht Terroristen Staatsbürgerschaft

  1. GeBa

    Da liest man freudig die Headline, und dann kommen die vielen ABER…?

  2. Rado

    Der Passentzug ist nur eine relativ hilflose Geste. Entzug der Sozialhilfe, das tut weh! Der Sozialstaat ist hierzulande der grösste Förderer des islamischen Terrorismus.

  3. GeBa

    Genau, ist wie beim Autofahren ☺️ Da tut es auch am meisten im Geldbörsel weh, aber man merkt sich wo ein Radar steht

  4. Johannes

    Sollte eigentlich das Natürlichste auf der Welt sein.
    Bei uns wird es durch Gutmenschen, Menschenrechtler und verschiedenste Konventionen unmöglich gemacht.
    Opfer werden bedauert, Täter der Geisteskrankheit zugeordnet. Wir haben kein Problem, außer eben ein paar Geisteskranke.
    Damit muss man sich mit anderen Ursachen nicht mehr befassen, man kann fein säuberlich trennen.
    Eine Ausnahme gibt es, bei Menschen welche vom Mainstream als rechtsradikal stigmatisiert wurden, gilt Schuldfähigkeit und Geisteskrankheit als gleichwertiges und unentschuldbares Verbrechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.