Autor-Archive: Christian Ortner

Die kulturelle Selbstverzwergung

Von | 19. Februar 2022

(C.O.) Wenn demnächst Heidi Horten ihr Privatmuseum im Stöckl-Gebäude im Wiener Hanuschhof eröffnet, bekommt Wien eine neue, ziemlich spektakuläre Kunst-Location. Auf rund 2.000 Quadratmetern werden die Highlights der mehrere hundert Objekte umfassenden Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, mit Werken von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Emil Nolde, Max Pechstein, Cy … > weiter lesen

Nein Frau Ministerin, es gibt keinen “gerechten Preis”!

Von | 22. Januar 2022

(Christian Ortner/ “PRESSE”) Wenn Politikerinnen und Politiker von „Gerechtigkeit“ reden, sind die Bürger gut beraten, vor allem einmal ihre Brieftaschen festzuhalten. Während der Klimaschutz angeblich für immer mehr Menschen das größte Problem darstellt, entscheidet sich beim Erwerb eines Autos ein erstaunlich hoher Anteil der Käufer für einen sogenannten SUV, also … > weiter lesen

Hinweis in eigener Sache

Von | 19. Januar 2022

Ich werde künftig hier nur mehr gelegentlich und in loser Folge Texte bringen. Sie können mir aber gerne auf Twitter folgen und dort fast täglich kleine Texte von mir lesen – Sie finden mich dort unter @OrtnerOnline – oder auf Facebook unter Christian Ortner. Und natürlich lade ich Sie ein, > weiter lesen

Österreichs Atomlüge

Von | 4. Januar 2022

(C.O.)Eine alte indianische Weisheit des Stammes der Dakota lautet bekanntlich: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, dann steigst Du besser ab.“ Österreich reitet mit seiner sturen, bockigen und irgendwie kindisch anmutenden kategorischen Ablehnung von Atomkraftwerken im Augenblick ein Pferd, das so tot ist wie ein … > weiter lesen

Dummheit und Pandemie

Von | 29. Dezember 2021

(C.O.) Es gibt so Bücher, die passen einfach perfekt in die Zeit, in der sie erscheinen. Der Band “Dummheit”, eigentlich ein etwas längerer Essay, geschrieben von der österreichischen Gerichtspsychiaterin Heidi Kastner, ist so ein Volltreffer geworden. Denn angesichts des seltsamen Benehmens nicht gerade weniger Zeitgenossen im Corona-Alltag stellt sich die … > weiter lesen

Nein, Soldaten sind keine Feuerwehrmänner

Von | 28. Dezember 2021

(C.O.) Das österreichische Bundesheer, über Jahrzehnte Gegenstand weit verbreiteter medialer Missachtung, finanziell ausgehungert ohne Ende und immer wieder in seiner schieren Existenz in Frage gestellt – vor allem von Linken und Grünen – hat in den zwei Corona-Jahren ganz unbestreitbar erheblich an Ansehen gewonnen. Egal ob in den Impfstraßen, an … > weiter lesen

Kauft nicht beim Juden, Version 2.0

Von | 21. Dezember 2021

(CHRISTIAN ORTNER/ “EXXPRESS”) Eine ganz bemerkenswerte Idee, wie man den Frieden auf Erden im allgemeinen und jenen zwischen den unterschiedlichen Ethnien im Besonderen fördern kann, hat die weltweite „Black Lives Matter“-Bewegung (BLM) dieser Tage auf ihrer Website öffentlich gemacht. „Wir träumen von BlackXmas“, stand da zu lesen, also etwas „Schwarze … > weiter lesen