Bahnhofsbereicherung, sozusagen

“Mit vier bis sechs Mann ziehen die Polizeistreifen ihre Runden auf dem weiträumigen Gelände des Linzer Hauptbahnhofs…In den meisten Fällen, bei denen es zu Gewalt kommt, handelt es sich um Auseinandersetzungen zwischen Asylwerbern, sagt Pogutter: „Wir gehen davon aus, dass es sich um ethnische Konflikte handelt. Wir wissen es aber nicht genau. Die Täter und Opfer reden kaum mit uns“ (weiter hier)

62 comments

  1. Karl

    Thomas Holzer: Mittlerweile muss man schon froh sein, wenn bei den Lügenblättchen die kritischen Kommentare überhaupt veröffentlicht werden. Ich meine zu 90% nicht.
    Am liebsten wäre es den “Machern” man würde gar nichts posten.

  2. raindancer

    mir kommt das immer komisch vor ..gerade bei welt,de sieht man bei den posts wer mehr likes bekommen hat
    die kritischen sind immer oben ….
    wie kommt es dann, dass in D alle die CDU/CSU wählen und die Grünen und den Schulz
    Die gehören ja alle mitm nassen Fetzen gejagt….
    Bei uns Mitterlehner, Kern, Glawischnig und Van der Bellen..

  3. Karl

    Das hält man nüchtern nicht aus. Die Dame sollte einen Deutschkurs besuchen. Grammatik von einem 5-jährigen.
    Dass die SPÖ sich solche Leute ins Boot holt ist mir unverständlich. Meine Stimme bekommen sie jedenfals nicht mehr.

  4. raindancer

    das Deutsch macht mir weniger Sorgen, mehr die unsichtbare Palästinaflagge über ihrem Haupt

  5. Reini

    Karl,… “Meine Stimme bekommen sie jedenfal(l)s nicht mehr”… besser eine späte Einsicht als gar keine! 😉 … aber wie kommt man überhaupt auf so blödsinnige Ideen?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .