Bargeld ist Freiheit

Von | 6. Februar 2016

“….Der Kampf gegen das Bargeld setzt am falschen Ende an: Das Problem sind nicht die Kriminellen, sondern die Feinde von Freiheit und Vermögen – und die sitzen in den Finanzministerien und Staatsbanken….” (hier)

3 Gedanken zu „Bargeld ist Freiheit

  1. Christian Peter

    Ist doch klar, worum es wirklich geht : Um die Enteignung der Sparer. Erst vor wenigen Tagen verpfändete der Volksverräter Schäuble 2 Billionen Euro deutsche Sparguthaben für die Euro – Risiken. Außerdem trüge ein Bargeldverbot wesentlich zur Stabilisierung des kriminellen Finanzsektors bei, bräuchten diese keinen Bunk – Run mehr zu befürchten. Zudem wäre ein Bargeldverbot ein Bombengeschäft für Banken und Kreditkartenunternehmen, die an den Transaktionen prächtig verdienen.

  2. Dr.Fischer

    Völlig richtig. Nun wird ein wenig zur Beschwichtigung der Bürger “diskutiert” über das Pro und Kontra. Die OeNB sei ja dagegen, den 5oo Euro Schein zu eliminieren, dieEZB sieht nur “Vorteile” – die breite Masse der Leute ist leicht beeinflußbar und geistig unbeweglich und wird gar nicht mitbekommen, was da für eine Ungeheuerlichkeit gerade umgesetzt werden soll (und definitiv auch wird)..
    Ohne hinderliches Bargeld der Bürger kann die Politik jederzeit beschließen, einen beliebigen Obolus einzuheben, die ohnedies schon von den Brüsselern gierig angeforderte 1o % Abgabe auf das Vermögen der EU Bürger nach jahrelangem Wünschen endlich umzusetzen, ohne die Bürger noch viel fragen zu müssen, und Geldvermögen sperren, wenn unliebsame politische Gruppierungen zu bekämpfen sind – wie erst vor kurzem hierzulande tatsächlich passiert. Ich glaube, es war die Erste Bank, die den Identitären das Konto auf Zuruf seitens ?? sperrte.
    DieAbschaffung des Bargelds ist der Wiedergeburt der Sklaverei gleichzusetzen.

  3. Christian Peter

    Und wer glaubt, es handelt sich um eine Verschwörungstheorie, dass wirtschaftliche Interessen der kriminellen Finanzindustrie hinter dem Bargeldverbot stecken, sollte sich diese Meldung ansehen : Commerzbank erhebt Negativzinsen für Mittelstand.

    https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwjF2IDOtuXKAhUEJHIKHSaPC_8QFggcMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Fwirtschaft%2Farticle151911324%2FCommerzbank-erhebt-Negativzinsen-fuer-Firmenkunden.html&usg=AFQjCNGcfF20z6voUl0v0nZxU83t-kPaxg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.