Bargeld kommt in Corona-Krise unter Beschuss

Von | 31. März 2020

“….Die Corona-Krise könnte Bargeld-Kritikern Auftrieb geben. Mit dem Rückzug des Bargelds würde aber eine wichtige Freiheit der Bürger verloren gehen. NZZ, hier

Ein Gedanke zu „Bargeld kommt in Corona-Krise unter Beschuss

  1. astuga

    Auch jetzt habe ich meine Einkäufe immer bar bezahlt, war bisher noch nie ein Problem.
    Es gibt auch keinen einzigen Fall wo Geldscheine oder Münzen als Infektionsherd nachgewiesen wurden.

    Da steckt man sich eher am SB-Automaten in der Bank, am Bankomat, am Karten-Terminal bei der Kasse oder am Einkaufswagen im Supermarkt an.
    Oder an irgendeinem Artikel der im Regal steht.
    Aber ich lecke ja nicht alle Verpackungen ab, und Geld erst recht nicht.
    Also lasst euch keinen Blödsinn einreden Leute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.