Bei uns in Nordkorea…

„Gelungene Aktion gegen Rechts am Marktgraf-Albrecht-Gymnasium in Osterburg. Die Schule, seit drei Jahren Trägerin des Titels ‚Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage‘, setzte ein Zeichen gegen das Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl vor knapp einer Woche.“ (hier)

25 comments

  1. Gerald Steinbach

    Und wenn jetzt einer dieser Kinder nicht bunt angezogen käme, welch Sanktionen würde das haben, vielleicht ein Gespräch bzw Vorladung ob man vielleicht mit der AfD ein Verhältnis hätte , wie weit geht das System?
    Beispiiel

    In einen kleinen Städtchen in Deutschland ,ein Pärchen sie SPD-Mitglied , er AfD-Mitglied, große Aufregung, man sorgt sich um die Buntheit der kleinen Stadt und der Frau wurde der Vorschlag unterbreitet sich von ihren Mann scheiden zu lassen unter Nachdruck wurde auch das Haus des Pärchen beschmiert
    Deutschland im Herbst 2017

  2. sokrates9

    Auch wenn Frau Riepoldt jetzt wieder aufheult: Aber ich glaube dieses Blockwartesystem inclusive Überwachung (auch ob der Rasen richtig gemäht ist) liegt vor allem den Deutschen!

  3. Falke

    @sokrates
    Deutschland ist auch wohl der einzige Staat der Welt, wo es in jedem Dorf ein sogenanntes “Ordnungsamt” gibt 😉

  4. cmh

    Ja ja die pöööhhöösen Geier. Solange diese an der sozialistischen Leine hängen, können die nix fressen und alles gehört den Sozen. Oder es verfault einfach, fängt an zustinken, wird ungenießbar und muss dann auf Kosten eben dieser hungrigen Geier entsorgt werden. Sozialismus halt.

    Das ist ja gerade eines der besten Stückerln der Roten, dass ihr Steuersystem zwar nicht die Reichen, aber das Reichwerden verhindert. Wird man durch Zufall oder übermäßige Leistung reich, dann ist es gelaufen. Wo Geier sitzen fliegen Geier zu.

    Aber als kleiner Verdiener versuche man einmal ehrlich reich zu werden. Da wäre es besser, nach Singapur auszuwandern, dort den Chinesen zu dienen um dann als reicher Mann wieder zurück in Österreich seinen Lebensabend zu genießen. (NUr aufpassen, dass wirklich alles aufgefressen wird – schon wegen der Erbschaftssteuer.).

    Glaubt eigentlich irgendwer, der Haselsteiner wird Erbschaftssteuer zahlen? Oder der Kern?

  5. astuga

    Der Schoß ist eben fruchtbar noch…
    Und das nicht nur in Osterburg.

    “Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.” George Orwell, aus dem Nachwort zu Animal Farm (1945)

  6. astuga

    Und der Direktor dieser Schule interpretiert Orwells “1984” wahrscheinlich ganz ähnlich wie Hillary Clinton.

    Nämlich so, dass diese Dystopie vor dem Vertrauensverlust der Bürger zur Regierung handeln würde.

  7. dna1

    @Gerald Steinbach
    Vielen Dank für den Link zu diesem YouTube-Video. Sollte man in ORF und ARD zeigen.

  8. Mona Rieboldt

    Sokrates9
    Nein, ich heule höchstens auf, weil Sie meinen Namen falsch schreiben 😉
    Es ist durchaus richtig, dass es hier eine Blockwart-Mentalität gibt. Die Deutschen sehen die Österreicher dafür als “schlampig” an. Ich denke, die Österreicher nehmen sich nicht ganz so wichtig wie die Deutschen sich, und die Ösis haben wesentlich mehr Humor als die Deutschen allgemein.

    Das Paar, sie SPD, er AfD, da verlangte die SPD von der Frau, sie solle sich von ihrem Mann trennen. Da sehe ich schon die Parallele zu “trennen sie sich von ihrem jüdischen Mann”.

  9. Rennziege

    4. Oktober 2017 – 16:30 — Mona Rieboldt
    Wie schön, dass Sie den Ösi-Humor zu schätzen wissen. Die Österreicher, in der braunen Zeit auch nicht böse, von den Preußen als “Schluchtenschei*er” und “Kamerad Schnürschuh” (weil ihre Soldaten keine Knobelbecher-Stiefel hatten) bezeichnet zu werden, nehmen sich keineswegs so ernst wie ihre nördlichen Nachbarn und in zwei Weltkriegen Verbündeten.
    Mein alter Herr überliefert ein authentisches Bespiel, das ihm wiederum sein Vater zitiert hat:
    Was riefen die Österreicher anno 1938? “Heim ins Reich!”
    Und was ab 1942? “Heim, uns reicht’s!”

  10. Marcel Elsener

    @Mona Rieboldt

    ‘Das Paar, sie SPD, er AfD, da verlangte die SPD von der Frau, sie solle sich von ihrem Mann trennen. Da sehe ich schon die Parallele zu „trennen sie sich von ihrem jüdischen Mann“.’

    Das Verbrechen der Rassenschande unter der Herrschaft der Braunsozialisten soll vom Verbrechen der Klassenschande unter der Herrschaft der Rotsozialisten abgelöst werden. Sie sind letztendlich halt alle Sozialisten…

  11. raindancer

    fälllt eigentlich jemand auf dass es immer mehr Übergriffe und Vergewaltigungen in Bussen und Zügen gibt.
    Mir ist schon vor längerer Zeit aufgefallen dass in den gewissen Ländern speziell in Bussen Frauen gefährdet sind.
    Das bekannteste ist wohl : the females of ciudad juarez (dies hat nichts mit der Religion Islam zu tun sondern mit den Drogendealern und der Armut dort)
    Es sind dort in 10 Jahren über 700 Frauen verschwunden.
    Das wäre hier pro Monat ca 6 Frauen ….Das Gebiet ist so gross wie ca Salzburg.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Frauenmorde_von_Ciudad_Ju%C3%A1rez

  12. raindancer

    bitte nicht falsch verstehen ich fange oft von dem Thema an, aber ich seh nicht ein dass eine Kultur in der Frauen nichts wert sind sich bei uns breit macht
    Die Politik sitzt da wie die Affen Augen zu Ohren zu Mund zu , Hauptsache die Merkel Agenda geht weiter
    FRAUEN AUFWACHEN; WEHRT EUCH GEGEN DIE EINWANDERUNGSPOLITIK, WEHRT EUCH GEGEN DEN ISLAM

  13. raindancer

    und mein aktueller Link geht nicht durch .daher kann ich den Gedankengang nicht zu Ende führen 🙂

  14. raindancer

    und was nur in einer Zeitung steht und fatal für ganz Europa wäre—> hier die Pläne der EU
    EU-Parlament fordert Einigung auf gemeinsames Asylrecht
    und ich könnte schwören dass euer Kurz genau dieser Agenda folgen wird.
    Was bedeutet kein Staat kann mehr selber bestimmen über Migration oder Asyl.

  15. raindancer

    bitte hört euch die runde von den orf journalisten auf orf3 an
    es kommt einem vor die leben auf einem anderen Planeten …
    Themen: Trump!
    Terror, Migration, …

  16. Johannes

    Ich würde dem Herrn Lehrer mit dem rosernen Pulli dringend raten zu einer islamischen Veranstaltung, am besten gleich in eine Moschee zu gehen und über Homosexualität, die Rechte der Frau, über Gott oder in dem Fall Allah und die Welt so wie er der Herr Lehrer sie sich vorstellt zu plaudern.
    Dann hätte er meinen Respekt aber so bei kleinen Kindern den großen Kämpfer gegen eine gewählte pardon gegen eine rechtsradikale Partei Stimmung zu machen da gehört wohl nicht viel dazu.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .