Berlin kapituliert

“Die unterschiedlichen Ansätze in München und Berlin bezeichnete der bayerische Ministerpräsident nicht nur als Meinungsverschiedenheit, sondern als Ausdruck zweier „Denkschulen, die sich gegenüberstehen“. Berlin wolle den Zuzug nur managen. Er aber wolle „steuern und begrenzen“. Ein Staat, der seine Grenzen nicht schützen könne oder wolle, „erklärt seine Kapitulation“, sagte Seehofer.” (hier)

13 comments

  1. MM

    Dann mach Nägel mit Köpfen, Horst. Wenn ein Staat seine Grenzen nicht unter Kontrolle hat, existiert er auch nicht mehr. Gründen Sie auf einem Teil des deutschen Territoriums den souveränen bayerischen Staat! Aber da passiert ja doch nichts, weil die Illusion vom Reichtum, den uns der Freihandel und stabile Verhältnisse, die bayerische Industrie könnte so einen politischen Schock nicht vetragen…..
    Fragt sich nur welcher Freihandel, welche Rechtssicherheit, welcher Eigentumsschutz, wenn die staatliche Ordnung absehbar zusammenbricht.

  2. MM

    Abgesehen davon: Weiß hier eigentlich jemand, was man außer der Gruppentherapie hier machen kann? Ich mein, macht ja Spaß, aber bringen tut’s ja eher nix.

  3. Zaungast

    @MM

    Ganz recht, außer ein bisserl Spaß für eine Handvoll politische Außenseiter bringt diese (Kleinst-) Gruppentherapie hier nix. Man wird aber auch sonst mit viel Einsatz kaum etwas erreichen: Davon kann man sich bei jeder Wahl an den Ergebnissen überzeugen. Und so nehmen die Dinge eben ihren Lauf…

  4. Zaungast

    PS: “In Linz haben die Sozialisten 500 Millionen verzockt, und in der Bürgermeisterstichwahl bekommt deren Kandidat über 61%!!” (Zitat aus einem anderen Thread). Wie will man bei so einem Publikum “etwas machen”?

  5. Fragolin

    Der deutsche Rechtsstaat hat endgültig aufgehört zu existieren; vor dem Gesetz sind nicht mehr alle gleich.
    Es gibt zwei willkürlich festgelegte Gruppen; auf der einen Seite die Rechtlosen, denen alle Pflichten obliegen, und auf der anderen Seite die Pflichtlosen, die dafür alle Rechte besitzen. An den Grenzen werden momentan die legal reisenden EU-Bürger gefilzt wie in den guten alten Zeiten, während 50 Meter neben dem Grenzübergang ganze Busladungen unregistrierter illegaler Invasoren unkontrolliert über die Grenze strömen (wo sie dann auch noch als Helden gefeiert werden).
    Es ist alles nur mehr eine Farce und die Auflösung der staatlichen Souveränität weit fortgeschritten. Der europäische Superstaat kocht sein Süppchen, und auf demokratischem Weg (mit dem diese EU sowieso nichts am Hut hat) wird er sich nicht mehr stoppen lassen. Die Mächtigen setzen alles auf eine Karte: im Falle eines provozierten Sezessionskrieges würden sie durch Unterstützung der geballten Nato-Macht gewinnen; und falls die Zwerge nicht aufstehen, noch besser, dann kommt das Brüsseler Reich ohne militärische Gewalt zustande.

  6. Panta rhei

    Es ist ein Spiegelbild dessen, was man auch im eigenen Umfeld beobachten kann: Die, die sich täglich in der Realwirtschaft behaupten müssen und also Nettozahler sind, sehen die aktuellen Entwicklungen kritisch und mit Sorge, denn sie wissen, am Ende müssen sie die Rechnung durch noch mehr Arbeit und noch weniger Einkommen bezahlen. Und dann gibt es jene, die in irgendeiner Form am Erwirtschafteten saugen: z.B. linke Studenten, öffentlich Bedienstete, die nur der Verteilungsverwaltung dienen, etc, etc.. Ich würde gerne wissen, wieviel die, die sich als moralisch überlegene Gutties aufspielen, in Summe netto in dieses System einzahlen. Mit dem mühsam Erwirtschaftete der anderen kann man leicht den großherzigen Gönner spielen. Aber auch noch die Melkkühe beschimpfen und treten – das ist zuviel!

  7. Herbert Manninger

    Was soll ab gestern Abend den wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, demokratisch durch 70% Zustimmung abgesicherten Niedergang aufhalten?

  8. Fragolin

    @Pantha rhei
    “Aber auch noch die Melkkühe beschimpfen und treten…” – das ist seit Jahren gelebte Praxis hierzulande.
    Ansonsten kann ich Ihren Zeilen nur zustimmen.

  9. Reini

    “Berlin kapituliert schon” … aber da kommen doch noch etliche 100.000 Flüchtlinge! … es sollte doch für alle die gleiche “Reisefreiheit” in Europa herrschen?! … “können wir das schaffen, jo wir schaffen das!” …Ruinenbaumeisterin Merkel,….

  10. Fragolin

    @Christian Peter
    Die Kaiserin ist unantastbar!
    Noch einmal: der Rechtsstaat ist tot. Die Führungsriege hat sich auf EU- wie Bundesebene von jeglicher Einhaltung der Regeln, Verträge und Richtlinien verabschiedet und regiert aus dem Elfenbeinturm.
    Merkel hätte sich in einer rechtsstaatlichen Demokratie bereits strafbar gemacht und wäre sofort ihres Amtes enthoben worden, als sie ohne Zustimmung des Parlamentes selbstherrlich in einem Fernsehauftritt geltendes Recht für ungültig erklärte und sich damit engelgleich über den Verfassungsbogen des DGG aufschwang. Neben einer Therapie gegen den aufkommenden Cäsarenwahn dieser Frau wäre genau genommen ein Verfahren wegen Amtsanmaßung und Hochverrat anzustrengen.

  11. CE___

    Wie es ein Vorposter schon sagte, man kann Seehofer nur zurufen: “Dann mach’ Nägel mit Köpfen und zieh’ für den Freistaat Bayern die Reissleine!”.

    Was will denn ein Politiker denn sonst noch tun wenn er doch schon selber (!!!) zum Schluss kommt das der eigene Staat kapituliert und ihn die eigene Denkschule vollkommen vom Rest des Staates trennt?

    Ohne hier Kassandra spielen zu wollen, aber solche riesigen Auffassungsunterschiede innerhalb eines Staates in wesentlichen politischen Fragen und deren Lösung, wie es sie heute in D in der Illegalenfrage gibt, und wie verbal militant seitens der Regierung gegen Andersdenkende vorgegangen wird, haben schon zu heißen Bürgerkriegen geführt.

    Aber die Schmerzgrenze ist in D noch nicht erreicht:

    Es benötigt noch ein paar Millionen weitere Illegale, ein paar weitere Solidarsteuern, ein paar Enteignungen und Delogierungen…

    Und die Deutschen sind hart im Nehmen bevor der Kragen wirklich platzt oder man einsieht dass man in die Sackgasse ging….

  12. Mario Wolf

    Horst Seehofer argumentiert prädiluvial. Hat bisher nicht gemerkt das Die Flut ist bereits da. Aber was will man von einen altgedienten Politiker noch erwarten. Soll er sich von Anpasser zum Revoluzzer wandeln. Er ist keine FJS Reinkarnation. Paar Worte zu Beruhigung der Basis und dabei bleibt es.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .