„Bloß keine Panik – auch nicht beim Klima“

Ein IPCC-Schwergewicht, Jochem Marotzke vom Max-Planck Institut für Meteorologie in Hamburg, warnt in ungewöhnlicher Klarheit vor Klima-Alarmismus. In einer Publikation in Environmental Research Letters schreibt er: „Entgegen den Erwartungen in Anbetracht der weiter steigenden Treibhausgasemissionen … zeigen alle Punkte einen abkühlenden Trend (all locations demonstrate a cooling trend) oder ein Fehlen eines erwärmenden Trends (or lack of warming trend)”. / mehr

7 comments

  1. sokrates9

    Das Klimavolksbegehren wo nur 1/3 der Grünwähler unterschrieb zeigt doch immer mehr dass die Klimaerwärmung eine reine Sektentheorie ist die vor allem von EU – Politikerinnen geglaubt wird.Jetzt ist der CO2 Ausstoß dramatisch gefallen. Klimaauswirkung – keine – laut neuen Aussagen dauert es nämlich 100 Jahre bis sich das böse CO2 abbaut…

  2. aneagle

    Wieder so eine wahnhaft prophetische Ansage aus der Klimagruselküche. Wenn es stimmt, dass “CO2 100 Jahre braucht bis es sich abbaut”, können die Bewohner unseres ungefragt geschützten Planeten heilfroh sein. Je weniger CO2 umso weniger fruchtbar die Erde. Die künftig Hungernden werden den künftig Klimawahnhaften für ihren selbst ermächtigten Aktivismus dankbar sein und sie an ihren Hungersnöten gerecht teilhaben lassen. Eine Gesellschaft, die ungewollte Selbstermächtigung zum Schaden der Gesamtbevölkerung toleriert, statt sie rechtzeitig einzuhegen, handelt verantwortungslos und darf sich nicht wundern, wenn sie bereits jetzt Geschichte ist.

  3. Johannes

    Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder der Klimawandel wird sich sehr rasch, spürbar und mit allen prophezeiten Veränderungen erfüllen oder er wird das gleiche Schicksal wie Waldsterben und Ozonloch erleiden.
    (Natürlich wurde viel getan Stichwort, saurer Regen und FCKW wurden praktisch eingestellt.)

    Da Frau Merkel jedoch die sehr rasche strukturelle Veränderung der deutschen Wirtschaft verordnet hat und Frau von der Leyen ähnliches auf europäischer Ebene plant wird uns dieses Thema auf alle Fälle tiefgreifende Veränderungen bringen.

    Die Politik surft auf der Welle welche von NGO`s und deren im Kreuzzug befindlichen Kinderarmeen aufgebaut wurde. Das Geschäftsmodell NGO verlangt meiner Meinung nach solche Extreme sichert es doch steigende Staatsgelder.

    Im Moment leben alle gut mit dieser Situation, jedoch ist es nur eine Zwischenstation, die Vorgaben von Merkel und vdLeyen sind im Moment in der Phase der Diskussion und der zeitlichen Vorgabe.

    Es gibt noch überhaupt keine empirischen Erkenntnisse welche wirtschaftlichen Auswirkungen sie haben und wie sie den Wohlfahrtsstaat beeinflussen, ev. schwächen könnten.
    Elektroautos wachsen nicht auf Bäumen, der CO2 Abdruck bei ihrer Erzeugung wird geflissentlich außer acht gelassen. Elektroantrieb ist spannend und es gibt noch viel zu forschen und zu entwickeln, im Moment ist es eine Methode die viel an Rohstoffen verlangt welche nicht gerade umweltschonend gewonnen werden.

    Ein experimentelle Operation am lebenden Patienten Wirtschaft.

  4. sokrates9

    Johannes@ Wenn diese gesamte Energiewende nicht wesentlich teuerer wäre als der Status quo hätte sie schon längst stattgefunden. Doch jetzt ist alles egal, Geld wird einfach gedruckt, das Paradies ist ausgebrochen wirtschaftliche und rationale Fakten zählen nicht mehr!Mercedes kündigt gerade an aus den Verbrennungsmotoren total aussteigen zu wollen. Man hat eine kooperarion mit chinesischer firma geschlossen. Macht Sinn da die Chinesen gerade wieder aus der Elektroautozukunft aussteigen wollen!

  5. LPD

    Wir leben in sehr unterhaltsamen Zeiten. Jetzt wird in Sachen Klimastrategie mir Bedacht zurückgerudert, damit die nützlichen Idioten an der Basis sich nicht autonom radikalisieren und zum Störfaktor fürs Geschäft werden. Unter den Gläubigen gibt es immer mehr Martin Luthers, die die hinreissende Doppelmoral der Grünprofiteure anprangern. Da kann man trotz Medienkontrolle sehr schnell den moralischen high ground verlieren.

  6. Falke

    Dass die gesamte Klimahysterie nichts anderes ist, als eine “großartige” Geschäftsidee, aufgrund derer eine gewisse Schicht sich grün gebärdender Gauner unter Ausnutzung dummer Kinder und Jugendlicher sowie der ahnungslosen dumpfen “breiten Masse” sich auf Staats- und Steuerkosten die Taschen füllen, ist jedem denkenden Menschen schon längs bewusst.

  7. Johannes

    sokrates9@
    “Mercedes-Benz – Greifen Sie lieber gleich nach den Sternen · Nur ein Mercedes ist ein Mercedes · Ihr guter Stern auf allen Straßen.“
    Der gute alte Werbespruch, damals Vertrauen erweckend.
    Heute greifen sie nach den Elektromotoren, man wird sehen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .