Börsen im Rausch: Alles schon mal da gewesen….

“….Vielleicht bin ich ein wenig seltsam, kann ja sein. Aber am wohlsten fühle ich mich als Börsianer, wenn bei der Mehrzahl der Akteure der Verstand leise Servus sagt, sich seltsame Dinge ereignen und das jeder völlig normal, ja nahezu zwingend findet. So wie momentan…” (hier)

One comment

  1. Rennziege

    Das Bankhaus Rott & Meyer hat fähige Mitarbeiter. Ronald Gehrt ist einer davon; es lohnt sich, ihn zu lesen, auch als Nachhilfestunde — egal, für wie gut man sein eigenes Börsen-Naserl hält. Eure sehr Ergebene treibt sich seit ihrem 17. Lebensjahr (Papa musste für sie unterschreiben) dort herum. Ein Sparbüchel ward schon früh als langweilig empfunden, und irgendwo mussten die empfangenen Nachhilfe-Honorare ja hin.
    Meine Entscheidung für die Börse habe ich nie bereut, auch wenn ich 2008/09 beinhart aufs Goscherl fiel, zum ersten Mal. Aber die vorherige ATX-Rallye — danke nochmals, Dr. Schüssel! — war das Abenteuer wert.
    Seltsamerweise legen gewaltige Mehrheiten deutscher und österreichischer Sparer (ca. 96%) ihr Hartverdientes immer noch auf Sparbücheln mit symbolischem oder negativem Zinssatz; und meiden die Börsen. Das werd’ich nie verstehen. Wenn’s kracht, kracht auch die vorgebliche Einlagensicherung zusammen. Warum also nicht gleich auf einen flinken Gaul setzen, der zwar übers nächste Hindernis stolpern kann, aber mehr Spannung, Spass und Gewinn verspricht als jedes Moped auf der Schleichspur? No risk, no fun. Das ist Leben, der Rest ist Vegetieren.
    Übrigens: Auch die kanadische Börse hat einige Rennpferde am Laufen.
    Doch die ständige Gelddruckerei der EZB macht die G’schicht weltweit höchst volatil, siehe die beschämende €/$-Parität. Eines baldigen Tages werden wir den Euro vollends kaputtgerettet haben, was auch in andere Märkte ausstrahlen wird. Bis dahin (oder wenigstens kurz danach) sollte man das Hasenpanier ergriffen haben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .