Brasiliens Revolte gegen die Linke Regierung

“…Millionen von Brasilianern demonstrieren. Doch ohne Gewerkschaften und linke Gruppen. Denn diesmal revoltiert der neue Mittelstand gegen eine korrupte, linke Steuerverschwender-Regierung….” (Handelsblatt)

16 comments

  1. wollecarlos

    Ja, DARF das denn sein?

    Revolte gegen Links???

    Hat Karl Murx mit seiner “wissenschaftlichen” Ersatzreligion namens “Murxismus” schon wieder unrecht?

  2. wollecarlos

    FDominicus :
    Korruption?, bei den Linken? – kann nur kapitalistische Propaganda sein…

    Widerlich, diese kapitalilstischen Handlanger!

  3. Plan B

    Das ist doch die typisch CIA-gesteuerte “False Flag”-Aktion, um den aufrechten Linken diese kapitalistischen Schweinereien anzuhängen.

  4. wollecarlos

    Plan B :
    Das ist doch die typisch CIA-gesteuerte “False Flag”-Aktion, um den aufrechten Linken diese kapitalistischen Schweinereien anzuhängen.

    Jetzt werde ich aber in meinem Nationalstolz erheblich gekrängt!!!

    Kann man da nicht auch den Bundesnachrichtendienst (BND) mit unterbringen und das Pendant dazu aus Österreich???

    Auch der französische, englische und spanische Geheimdienst werden nicht lobend erwähnt!

    Also:
    Der Artikel im Handelsblatt muss ERHEBLICH umgeschrieben werden!

    WER schickt die redigierte Fassung nach Düsseldorf ?

  5. Plan B

    @wollecarlos

    Sie überschätzen die EURO-Kriegskasse (für die Geheimdienste). Die FED druckt mehr und kann alle willigen Helfer in Brasilien mit Judastalern überschütten.

  6. Plan B

    @wollecarlos
    Typisch Lohnsklave des Kapital; immer alles umrechnen wollen…

    Lodur, übernehmen Sie!

    BTW: Wo ist eigentlich Karl Markt abgeblieben? Lange nicht mehr gelesen.

  7. wollecarlos

    @Plan B
    Ja, Sie haben Recht:
    Asche und so weiter auf mein Haupt!

    Karl Markt, der Ächte, wird wohl auf irgendeinem Schulungslehrgang in Nordkorea sein.
    Oder in der Klapse!
    Was ja ungefähr das Gleiche ist.

    Aber wir haben ja Lodurino, der sich sicherlich bald mit gewichtigen Worten und C&P zu Wort melden wird.

    Wollen wir wetten?

  8. Rennziege

    @wollecarlos

    “Wollen wir wetten?”
    Als geborene Hasardeurin juckt es mich in den Pfoten, darauf spontan einzusteigen. Denn wenn meine geliebten Genossen Lodur et al. Sätze lesen wie in diesem Artikel Wolfram Weimers:

    Denn während im 20. Jahrhundert die Protestbewegungen auf „mehr Staat” und „mehr Gleichheit” zielten, dürfte in vielen Teilen der Welt „weniger Staat” und „mehr Freiheit” das große Thema der Zukunft werden. Von Überwachungs- und Abhörfragen, autoritären Regierungen bis zu Überbesteuerungen, Überschuldungen und Bevormundungen wehren sich Bürger zusehends gegen allerlei Sozialismen, die den Staat als Beute ihrer Ideologie und Parteienpfründe ansehen. Die Linken sollten Brasilien gerne noch eine Weile studieren, vielleicht werden sie darob ein Stück klüger, dass Revolutionen auch liberal daher kommen können.

    … dann schenken sie sich den nächsten Stolitschnaja ein, drehen sich eine Machorka und lehnen sich entspannt zurück an ihre marxistisch-leninistischen Bücherwände. Denn sie wissen haargenau: In Österreich wird dergleichen frühestens am St.-Nimmerleinstag stattfinden.

  9. Rennziege

    @Rennziege

    Ich vergaß das “Nein” zu Ihrer Wette, hoffe aber darauf, dass Sie dämmmnäxxxt eine chancenreichere anbieten werden. 🙂

  10. Thomas F.

    Ich dachte, die demonstrieren für billigere öffentliche Verkehrsmittel. Zumindest habe ich das so aus dem Fernsehen gelernt.
    Öffentlicher Verkehr ist doch sozialistisch, oder?

  11. Graf Berge von Grips

    @Rennziege
    … dann schenken sie sich den nächsten Stolitschnaja ein, drehen sich eine Machorka und lehnen sich entspannt zurück an ihre marxistisch-leninistischen Bücherwände. Denn sie wissen haargenau: In Österreich wird dergleichen frühestens am St.-Nimmerleinstag stattfinden. –

    ..A wengerl stüüü do, heit.. ja eh! Weil intensiv recherchiert.
    Also!
    Erst wenn Österreich den Con-Fed-Cup gewinnt, wird es der geschröpfte Mittelstand wagen, auf die Strasse zu gehen…

  12. wollecarlos

    @Graf Berge von Grips
    “wird es der geschröpfte Mittelstand wagen, auf die Strasse zu gehen…”

    NEIN!
    Das wird er nicht!

    Denn dafür bekommt er keine staatliche Genehmigung!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .