Bremst Klimawandel Windenergie aus?

Von | 20. Dezember 2017

“Der Windstromindustrie geht es eigentlich blendend. Der Global Wind Energy Council hat ausgerechnet, dass im Jahr 2016 installierte Leistung der Windkraftanlagen auf der Welt um fast 13 Prozent gestiegen ist. Im Jahr davor war es sogar noch etwas mehr. Doch eine Studie von Forschern der University of Colorado könnte der Branche zumindest auf den ersten Blick die Stimmung vermiesen. In der aktuellen Ausgabe von „Nature Geoscience“ berichtet das Team, dass der Klimawandel den Turbinen in unseren Breitengraden den Wind aus den Rotorblättern nehmen könnte.” (FAZ, hier)

Ein Gedanke zu „Bremst Klimawandel Windenergie aus?

  1. Rennziege

    Ist halt eine windige Branche, die Öko-Mafia. Wird noch ein paar Jährchen brauchen, aber dann ist sie endgültig als Betrügerin entlarvt. Notabene: Alles, was diese Heilsbringer als Wohl der Menschheit verkaufen, fließt in ihre eigenen Taschen. (Greenpeace-Gründer haben diesem Konzern, denn nichts anderes ist dieser angeblich wohlmeinende Spendensammler, vielfach den Rücken gekehrt.)
    Was auch für den Rest der Öko-, Entwicklungshilfe- und Gutmenschen-Schnorrer gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.