Brennende Integration

“…Bislang dachte ich, der Job der Feuerwehr sei es, anzurücken und meine Bude zu löschen, wenn beispielsweise die Zubereitung des Abendessens etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Mehr habe ich bisher von der Feuerwehr nicht erwartet. Dank Professor Doktor Ilona Horwath weiß ich nun, dass es beim Löschen vor allem auf eines ankommt: Den integrativen Dreh und die diversitäre Durchmischung. / mehr

8 comments

  1. Selbstdenker

    Ich sehe das nicht so ironisch wie der Autor dieses Beitrages, weil sich die weitere Entwicklung der Dinge geradezu vorhersagen lässt:

    1) Mit der amerikanischen Ideologie gehirngewaschene “Experten” entdecken eine typisch bürgerliche Institution als Studien- und Versuchsobjekt.

    2) Mit üppigen Fördergeldern oder der Androhung von Strafen werden in den betreffenden Organisationen (als Instanzen dieser Institutionen) Stellen wie Integrationsbeauftragter oder Diversity Manager geschaffen.

    3) Der arglos entgegengenommene Trojaner beginnt nun Einfluss auf die Zielsetzung und Abläufe der Organisation auszuüben. Es wird nach Geschlecht, Hautfarbe, Religion, etc. segmentiert und es werden innerhalb der Organisation Gruppen festgelegt, die gezielt gefördert bzw. pönalisiert werden.

    4) Durch Punkt 3) verändert sich die personelle Struktur der Organisation. Je nach Zurechenbarkeit zu einer bestimmten Gruppe werden neue Mitglieder angeworben oder rausgemobbt.

    5) Die Organisation verliert sowohl ihren ursprünglichen Zweck als auch ihre allgemeine Akzeptanz. Sie degeneriert zu einem Instrument der politischen Machtdurchsetzung.

    Wenn nun die freiwillige Feuerwehr dran ist, können wir uns darauf einstellen, dass sie in nicht allzu ferner Zukunft selbst Feuer legen wird (z.B. bei Bücherhaufen mit verbotenen Inhalten oder den Häusern politisch in Ungnade gefallenen Personen).

  2. Betty

    Wie deppert und degeneriert muss man sein um sich bei funktionierende Organisationen wie die Feuerwehr zu sorgen ob da auch genug gegendert und diversitiert wird….mich wundert nicht mehr, dass aus unseren Universitäten massenhaft Leute ins Leben entlassen werden, die nicht für ihren Lebensunterhalt sorgen können…

  3. nattl

    @selbstdenkerIn alleine, dass Sie Ihre KommentarIn nicht gegendert haben, zeigt mir schon, dass Sie ein/e verabscheuungswürdige VertreterIn des imperialistisch kapitalistischen Hetero-Cis-Mann-Patriarchats sind.

  4. sokrates9

    Interessanterweise wollen Frauen solche Jobs gar nicht, da es wenig Sinn macht von einer 50 kg schweren Frau zu verlangen eine 80kg schweren bewußtlosen Mann zu retten! Der menschliche Instinkt schlägt so manches elitäre professorale Frauenhirn!

  5. Falke

    Mit der Lachnummer “Prof. Dr.” Ilona Horwath muss man sich wohl nicht beschäftigen – allerdings ist das leider keine Einzelfall, sondern passt genau zu dem aktuellen rabiatfeministischen Mainstream.
    O.T.: Da gab es ja vorgestern hier einen Artikel mit der Frage, ob es in Deutschland noch Meinungsfreiheit gebe. Wer da noch Zweifel hatte: die ultimative Antwort gibt es heute. AfD-Chef Gauland wird persönlich vom Verfassungsschutz beobachtet, weil er u.a. eine “menschenunwürdige Abschiebepolitik” befürwortet. Abgesehen davon, dass er mit seinen diesbezüglichen (und auch den meisten anderen Aussagen) völlig recht hat: auch wenn sie nicht stimmen würden – eine “falsche” Meinung darf ja wohl nicht strafbar sein. Vorausgesetzt natürlich, es gibt Meinungsfreiheit – was man jetzt wohl eindeutig verneinen kann.
    https://orf.at/#/stories/3108049/

  6. sokrates9

    Falke@Schlimm wie innerhalb einer Generation die kaum errungenen Demokratieideen nach 45 wieder zerstört werden! Problem ist dass in den Schulen ab der 80er Jahre diese Grundprinzipien von Freiheit, Fairness, Rücksichtnahme nicht mehr gelehrt wurden! Viel wichtiger war es Jahreszahlen zu pauken! lässt sich leichter lernen und abfragen!

  7. astuga

    Zitat von einer dt. Feuerwehrseite: “Allein das Atemschutzgerät hat ein Gewicht von 15 kg. Je nach Ausrüstungsgegenständen wird der Feuerwehrmann mit 25 bis 45 kg Gewicht belastet. Und nicht selten kommt es vor, dass eine Person gerettet werden muss…”

    Hopp auf, meine Damen… pardon, Wamyn heißt das ja jetzt!
    Und viel Glück den zu rettenden Brandopfern.

  8. aneagle

    Die Sorgen von Prof. Horvath sind weit neben der Spur.Die Natur unseres geliebten Planeten und unsere geschätzten Mitwirbler aus zäheren Kulturen sind da weniger zimperlich. Noch hat sich bisher jede dekadente oder degenerierte Zivilisation selbst eliminiert, bzw. wurde, unfähig zu Überleben, von anderen vernichtet. Führungspersonal, das nur Ischias vorweisen kann, ist wahrlich keine Überlebensgarantie und sollte den Stab weitergeben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .