Brexit: Boris Johnson dreht den Spieß um

“….Die EU Jean-Claude Junckers wollte am Brexit ein Exempel statuieren, auf dass es den Briten keiner nachtut und den Versuch unternimmt, sich dem liebevollen Würgegriff der Brüsseler EU-Kommission zu entziehen. Boris Johnson droht nun mit dem No Deal, wohl wissend, dass sich die EU den erst recht nicht leisten kann./ mehr

6 comments

  1. sokrates9

    Dank der Wahlen war die Eu nun halbes Jahr blockiert, jetzt kocht die Brexitsdiskussion wieder hoch – nächstes Jahr ist EU wieder voll mit sich beschäftigt, gehe davon aus dass nichts weitergeht und sich der Abstand zur restlichen Welt weiter vergrößert!

  2. Harold Incandenza

    Dabei gäbe es hier eine einfache Lösung. Wem es noch nicht aufgefallen ist: Irland ist eine Insel und hat somit leicht zu kontrollierende Grenzen. Waren, Güter und Reisende sind beim Eintritt in die Europäische Union per Schiff oder Flugzeug einfach zu kontrollieren. Eine einfache Freihandelszone zwischen Nordirland und der irischen Republik würde reichen, ohne das restliche Vereinigte Königreich in Geiselhaft zu nehmen.
    Stimmt so leider nicht. In diesem Fall würde die Außengrenze zwischen Irland und der Rest-EU verlaufen, dh alle Warenströme von / nach in die Republik Irland müssten kontrolliert werden. Wieso soll Irland der Leidtragende des Brexit sein?
    Ich empfehle dem Autor, seine exzellente Fachkompetenz der EU-Kommission oder BoJo anzubieten – die sind seit Jahren auf der Suche nach einer Ersatzlösung für den Backstop

  3. sokrates9

    Einfache Lösung gibt es: Zurück zum EWR – da ist auch die Schweiz und Norwegen problemlos integriert!

  4. Johannes

    Harold Incandenca: Kontrolliert werden auf was? Gibt es eine höhere Macht welche diese Kontrollen anordnet oder kann man dieses Problem verhandeln und lösen?
    Was wenn man dieses Problem lösen will und Lösungen in diesem Sinn pragmatisch anwendet?
    Wie kann die von lauter EU-Staaten umgebene Schweiz überhaupt noch existieren wenn sie gar nicht anders kann als EU-Grenzen zu überschreiten will es exportieren?
    Ist die Schweiz ein leidtragendes Land? Kann man der Republik Irland bzw. Nordirland keine Schweizer Verhältnisse zumuten?

  5. Johannes

    Die Europäische Union erlebt eine Sezession, Großbritannien spaltet sich ab und das komische daran ich finde es logisch. Noch vor der Ära Junker hätte ich ein solches Verlangen nicht verstehen können. Damals hätte ich es einfach nur als sehr, sehr dumm eingestuft. Aber nach meiner Meinung hat Junker alles verändert. Er ging einen kompromisslosen Weg der immer engeren Anbindung mit drastischen Vorstellungen der Entmachtung der Staaten und Stärkung von EU Institutionen.
    Das Vollkommene Versagen in Sachen Migration im Jahr 2015 zeigte ganz deutlich, für mich jedenfalls, das Junker und die Kommission nicht existent waren. Merkel hatte damals das Kommando übernommen und alles verlief so wie Merkel es anordnete. Auch der Pakt mit Erdogan wird Merkel zugeschrieben, niemand redet in diesem Zusammenhand von der EU Führung.
    Deutschland ist die EU, Deutschland zahlt und schafft an. Beides sind Irrwege und Merkel, das zeigt sich immer deutlicher, wächst beides über den Kopf.
    Frankreich war lange Zeit das Beiwagerl von Deutschland strebt aber nun unter Macron den Führungsanspruch an. Macron wird zum Vordenker und doch ist es nur ein Denken wie Frankreich mächtiger werden könnte.

    Die Angelsachsen mit ihrem kühlen, sachlichen Verstand passen nicht mehr in dieses Gefüge seit dort wieder Leute das sagen haben die nicht so wie ihre Vorgänger alles hinnehmen und sich am Gängelband führen lassen.

  6. astuga

    Angesichts von Boris Johnsons politischer wie auch familiärer Vorgeschichte ist es eher unwahrscheinlich, dass gerade er Großbritannien in den Brexit führt, oder dass er sich Sorgen um den britischen Charakter des United Kingdoms macht.
    wikipedia: wiki/Boris_Johnson#Early_life_and_education

    Der Imam der zu hören ist bekam übrigens selbst wegen Hasspostings Probleme, inklusive Kündigung
    https://tinyurl.com/yy4umwr5

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .