Brutal: Italien leidet unter Frau Merkels Spar-Diktat

Von | 12. November 2014

“…..Italien ist  Spitze – im Geldausgeben. Es leistet sich die best-bezahlten Parlamentarier Europas, einen Präsidentensitz, der mehr kostet als der Buckingham Palace, und Regionalpolitiker, die Unterhosen, Lottoscheine oder Hochzeitsfeierlichkeiten ihrer Kinder aus Steuermitteln bezahlen…..” (hier)

3 Gedanken zu „Brutal: Italien leidet unter Frau Merkels Spar-Diktat

  1. michelle

    hauptsache, der faymann trifft sich ua mit dem ital. ministerpräsident, um weiteres geldausgeben – aber dann gleich europaweit – zu planen…

  2. Thomas Holzer

    Nur kein Italien-“bashing”, das ist unfair und läuft dem Friedensprojekt, dem EU-Geist zuwider.

    “Mit 15 Millionen Euro, die Sizilien 2013 für Berufsausbildung ausgab, fanden laut Rechnungshof gerade mal 14 Jugendliche einen Job”

    Das nennt man Effizienz 😉

  3. Christian Weiss

    Andererseits: Würden diese Staatsangestellten auch noch für ihr Geld arbeiten, käme es wahrscheinlich noch schlimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.