Buchtip: Jung, klug und nicht grün

Von | 7. Oktober 2021

(CHRISTIAN ORTNER) Am Cover des Buches ist eine attraktive (falls man das noch sagen darf) junge Frau zu sehen, die Nena Schink heißt, und der Titel „Ich bin nicht grün – Ein Plädoyer für die Freiheit“. Rechts unten ist schon kurz nach dem Verkaufsstart der grellorange Aufkleber „Spiegel-Bestsellerautorin“ zu finden.

Tatsächlich haben wir es hier mit einem der erfolgreichsten politischen Sachbücher des zurückliegenden Sommers in Deutschland zu tun. Das bemerkenswerte daran: Wenn eine junge Frau, Wirtschaftjournalistin von Beruf, öffentlich einbekennt, nicht grün zu sein, zu denken oder gar zu wählen, dann fällt ungefähr das so stark auf wie vor einigen Jahrzehnten das Eingeständnis „Ich habe abgetrieben“. Denn grün zu sein gehört im urbanen, intellektuellen weiblichen Milieu heute gleichsam zur Grundausstattung (wie auch alle einschlägigen Untersuchungen bestätigen), nicht grün zu sein und das auch noch laut hinauszuposaunen erzeugt damit, quasi als Tabubruch, entsprechende Aufmerksamkeit. Mit Erfolg, wie die Verkaufszahlen zeigen. weiterlesen hier

3 Gedanken zu „Buchtip: Jung, klug und nicht grün

  1. Kluftinger

    Endlich jemand der Farbe bekennt.
    Weil, die Doppelmoral in Journalistenkreisen ist evident: grün schreibende Redakteure die aber im Privatleben von teuren Fernreisen nicht zurückschrecken etc….

  2. aneagle

    Dank allen Hofreiters , Gewesslers, Habeks und Baerbocks:
    „Wer heut´ noch investiert, hat nix kapiert“

  3. Mourawetz

    Da gibt es auch eine Reihe von Kochbüchern mit attraktiven Frauen, die einen mit funkelnden Augen anstarren. Das ist genau die Sorte Kochbuch: einfache Gerichte in einfacher Sprache frisch abgefüllt und recycelt kommt rüber als jung weiblich und dynamisch ist aber trotzdem nur alt und schal Wem das schmeckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.