“Bulgur-und Bauchtanz-Bobos”

Von | 6. März 2013

“Die Grünen verströmen, seit dem Ende der Ära Van der Bellen stärker denn je, den strengen Geruch des Tugendwächtertums. Ob zu Recht oder zu Unrecht: Sie haben das Image der Humorlosen, der Spaßbremsen, der Fleischlosen, der Kampfradfahrer, der Kröten-Retter, der Bulgur-und-Bauchtanz-Bobos…” (Guido Tartarotti, “Kurier“)

5 Gedanken zu „“Bulgur-und Bauchtanz-Bobos”

  1. Samtpfote

    Na, das hat aber Fleischhauer besser formuliert… aber immerhin, wahr ist es allemal…
    Bei den 234 Nominierungen für den Literaturnobelpreis, sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 233 dabei, auf die die obige Beschreibung passt…. wetten?

  2. C.G.

    Folgenden Leserbrief zu den Grünen habe ich heute den Vorarlberger Nachrichten geschickt.
    Der Stellvertretende Chefredakteur hat gemeint, ich soll ihn doch bitte kürzen.

    Öko, Wahn & Wirklichkeit
    Medien, Grüne und diverse Kongresse warnen mit Erfolg seit Jahrzehnten vor Kernkraft und Gentechnik, neuerdings vor Fracking und predigen “erneuerbare Energien” und “Bio” für die Welt. Vor 25 Jahren warnten die Grünen vor der Digitalisierung des Telefonnetzes und forderten “den Stopp des Kabel- und Satellitenfernsehens”. Nachzulesen im Programm 1987: “Die Grünen sind für Boykottmaßnahmen gegen Erzeugnisse … wie Bildschirmtext und für die Entwicklung … nicht-technologischer Alternativen”.
    In Fukushima sind 3 Menschen gestorben. Durch Fall aus großer Höhe und Herzinfarkt. Strahlungstote: null. Experten sagen, es wird dort auch künftig keine geben. bit.ly/NOkKaJ Liest man hier etwas davon? Nein, denn es schlägt sich zu sehr mit der Rhetorik von damals: “Die Hälfte der Katastrophen-Zwangs(!)arbeiter sind dem Tode geweiht”. Gleich viele Menschen sind übrigens bis heute beim Bau deutscher Offshore-Windkraftanlagen tödlich verunfallt. Die Infektion mit EHEC Keimen hat 2011 über fünfzig Tote gefordert. Über 4000 mussten intensivmedizinisch behandelt werden. Wo kamen die Keime her? Von Biosprossen, aus einer deutschen Biogärtnerei. bit.ly/13CUHdy Das Medikament Soliris, das viele gerettet hat, wird übrigens gentechnisch produziert. “Fracking” wird in Deutschland von deutschen Firmen seit Jahrzehnten betrieben. Ohne Umweltkatastrophen. bit.ly/106uW4f Davon gehört? Nein, denn zur Aufklärung über das Wesen dieser “umweltschädlichen Technologie” (Martina Köberle) wird vom ORF eine Straßenumfrage durchgeführt. Beispiele zur medialen Realitäts- und Risikowahrnehmung und zu Auffassungen von Objektivität. Die erpredigte Energiewende wird kläglich scheitern. Dafür sorgen die Physik und die Unbestechlichkeit der Grundrechenarten. bit.ly/TQlhc6. Fazit: Auf solche Infoqualität würde ich bitte gerne verzichten, jedenfalls aber auf meine Mitfinanzierung durch Zwangsgebühren. “Aber die ungelöste Endlagerfrage! Wohin mit dem Atommüll?” Wenn man’s denn wissen wollte, wüsste man’s. bit.ly/YSZz8g. Zum Glück haben die Grünen nicht auch das Internet verhindert, wollen hätten sie’s gern.

  3. Wolf

    Sie haben weiters auch das Image (und nicht nur das Image, sie tun es auch tatsächlich) der ständigen Steuererhöher (Reichen-, Vermögens- Erbschafts- usw. Steuer und Ähnliches ist ihr einziges Wahlprogramm) sowie derer, die alles und jedes durch staatliche Eingriffe, Vorschriften und Gesetze geregelt (und vor allem: bestraft!) wissen wollen, also totale Abschaffung der individuellen Freiheit. Stalin, schau oba (auch aus aktuellem Anlass – 60. Todestag des Grünen-Vorbilds).

  4. Reinhard

    Sie haben auch das Image der Faschisten, der moralisch Gesandten, Auserkorenen, der Weltenretter und Glücksbringer, die im Himmel der Überheblichkeit auf der Wolke ihrer Präpotenz daherschweben und jeden verstockten Ungläubigen mit Feuer und Schwert in die Glückseligkeit und Wonne prügeln, zur Not vernichten, denn wenn man die Welt durch den Tod aller Andersgläubigen zu einem seligeren Ort machen kann, dann ist auch Massenmord ein legitimes Mittel – es trifft eh nur Fleischfresser, Klimaschänder, überzeugte Heteros und ähnliches Gewürm.
    Ihre Waffe ist ein in die Watte der Sanftmut und Tierliebe gehüllter Amboss aus nacktem Hass, den sie mit geradezu flagellantischer Selbstleugnung gleich der Hand eines prügelnden Paukers (“Glaube mir, oh Sündiger, dieser Hieb tut mir mehr weh als dir!”) auf den Ökoverbrecher niederfahren lassen, um sich und ihr eigenes Gewissen zu belügen, denn hinter der Maske des Guten verbirgt sich der wahre niedere Instinkt, der des Faschisten, der vorgibt, die Menschen nur zur Rettung vor sich selbst versklaven zu müssen und andere nur zur Rettung der wahren Auserwählten vernichten zu müssen. Sie bestimmen, wer ein Jude, wer ein Untermensch ist, und mixen denen dann einen Giftcocktail, der biologisch abbaubar ist.
    Nein, nicht alle Grünen sind so. Aber solange sich Exemplare der militanten Weltverbesserer und latenten Faschisten in ihren Reihen finden, sind sie genauso unwählbar, wie sie selbst es bei den Blauen immer behaupten, und jedes Prozent Wählerstimmen eines zuviel.

  5. Mona Rieboldt

    Und wäre gerade der Buchdruck erfunden, würden die Grünen ihn verbieten.

    Die Grünen in Niedersachsen haben an Schulen die Labore geschlossen, in denen die Schüler forschen und lernen konnten, was eigentlich Gentechnik ist. Sie wollen nicht über Gentechnik kontrovers diskutieren, sie wollen, dass die Schüler und andere erst gar nichts darüber erfahren. Mit anderen Worten, die Grünen unterdrücken Wissen und zwar in vielen Bereichen.

    @Reinhard
    Und ja richtig, die Grünen haben viel vom Faschismus, auch der Öko-Wahn stammt daher. Ihre Wähler sind Leute des Öffentlichen Dienstes, gut verdienende Akademiker, viele Lehrer, ca. 70% der Grünen-Wähler sind Frauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.