4 Gedanken zu „Carlos und der Islam

  1. Reinhard

    Ihr seht das falsch! Endlich wurde er geläutert und sieht seine Zukunft in der Religion des Friedens!
    😉

  2. Rennziege

    Warum wohl? Weil der umtriebige Carlos künftig jede U-Haft und Verurteilung als islamophob und rassistisch (wie im verlogenen Sprachgebrauch der political correctness üblich) geißeln und beschluchzen darf. Das erweicht so manchen Richters Herz, selbst wenn er Eidgenosse ist.

  3. Aron Sperber

    Dass sich Muslime trotz der strengen islamischen Gebote oft wie kleine Gangster benehmen, ist keine Neuigkeit.

    Das islamische Kopftuch-Gesellschaftssystem fördert diese Art von Karrieren sogar:

    Brav müssen nur die Töchter sein.

    Die Söhne dürfen sich im sündigen Westen ruhig noch ein wenig austoben.

    Hauptsache sie ergattern später eine unbefleckte Muslima, mit der sie dann weitere fromme Koptuchmädchen und kleine Gangster in die Welt setzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.