Chemnitz: Die Instinktlosigkeit des Frank Walter Steinmeier

“…..Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gilt als besonnener Mann. Doch auch er trommelt für ein Gegen-Rechts-Festival, bei dem eine Band auftritt, die jahrelang in Verfassungsschutzberichten auftauchte – weil sie Gewalt gegen «Bullen» feiert…” (NZZ, hier)

11 comments

  1. Wanderer

    Der ORF lobt heute das Konzert der linkslinken Bands als Zeichen gegen die ausartende Fremdenfeindlichkeit, um dann im letzten Absatz kurz zu erwähnen, dass die medial verbreiteten Hetzjagden von den Behörden nicht bestätigt werden können.

  2. Mourawetz

    Und die Instinktlosigkeit der Presse. Kaum ein Wort über die Fragwürdigkeit dieses Gegen-rechts-Festivals. Und kein Sterbenswörtchen darüber, dass man den Demonstranten Hetzjagden auf Ausländer und Zusammenrottungen vorgeworfen hat, die sich als völlig aus der Luft gegriffen erwiesen haben. Weder Sachsens Staatsanwaltschaft noch die Polizei konnten das bestätigen. Ein Vorwurf, der aber trotzdem von den deutschen Qualitätsmedien weitergetragen wurde. Wo ist das gute alte „Check, Check und Double-Check“-Prinzip des anständigen Journalisten geblieben? Und sogar von der obersten Regierungsspitze wurde dieser Fake aufgenommen, sodass er in der ganzen Welt zu hören ist, wodurch noch mehr Öl ins Feuer gegossen wurde. Aber was soll man sagen, wenn sogar die ehrwürdige, alte Dame FAZ einen Bildausschnitt bringt, auf dem augenscheinlich Terror gefordert wird, wenn man das Transparent in seiner Vollständigkeit betrachtet genau das Gegenteil ? Da steht: Kein Zutritt für Terror. Es handelt sich also um die bewusste Verdrehung von Tatsachen!
    Ein gefundenes Fressen wäre das für jeden wahren Journalisten, diesen Skandal aufzuzeigen. Wo ist die freie Presse? Wo ist der unabhängige Journalist, der der deutschen Regierung auf die Zehen steigt, dass es quietscht. Wo ist die dazu gehörende Zeitung, der Wahrheit verpflichtet, die das zulässt, ja forciert, sodass es weh tut?
    Ein Vergleich mit dem Aufruf der Anständigen, wie es Schröder getan hat, würde sich anbieten, als eine Synagoge angezündet wurde. Und sich im Nachhinein als ein von zwei Arabern gelegtes Feuerchen erwiesen hat.
    Stattdessen fechten Medien einen Krieg gegen die Realität, Seite an Seite mit der Regierung. Statt Aufdecker-Journalismus gibt es Duckmäuser-Journalismus in den etablierten Medien. So habe ich mir immer schon die Medien als wichtiges Standbein der Demokratie vorgestellt.

    https://vera-lengsfeld.de/2018/08/30/wie-man-den-ausnahmezustand-herbei-schreibt/

  3. sokrates9

    Mourawetz@Traurig ist dass auch die österreichischen Medien offensichtlich diese linke Demagogie genauso bringen und es kaum kritische Worte gibt. Dass auch unser Bundespräsident in dieselbe Kerbe schlägt und zB gerade (Pech hat der Untüchtige) mit dem Vorzeigelehrling Anschobers – den er extra besucht hat um zu demonstrieren dass er österreichische Gesetze nicht ernst nimmt -auf einen Typen stößt der mit Terroristen sympathisiert wird von unseren Medien gerade ignoriert!

  4. Falke

    Steinmeier ist keinesfalls ein “besonnener” Politiker, sondern gehört zu jenen Linksextremen, für die Begriffe wie “Heimat” oder gar “Deutscher” ein Horror sind. Bekanntlich hat er auch – als zuständiger Beamter im Außenministerium – einen deutsche Staatsbürger trotz Angebot der USA weiterhin in Guantanamo unschuldig schmoren lassen.
    Wie mehrfach aus offizieller Stelle verlautet, fanden in Chemnitz weder Hetzjagden auf Menschen, und schon gar keine Pogrome statt, wie das deutsche Regierungsmitglieder, die gar nicht dort waren (einschließlich Merkel), hinausposaunt haben, sonder nur einzene harmlose Konflikte; kein Vergleich mit den massiven Gewalttaten, wie sie bei jeder Linksdemo zur Tagesordnung gehören.
    Und schließlich muss man sich einmal den heutigen erbärmlichen Zustand Deutschlands vor Augen führen, wo der Mord an einem Deutschen durch ein Pop-Konzert gefeiert wird.

  5. wbeier

    In Chemnitz wurde die ominöse “Zivilgesellschaft” der “Anständigen” mit Staatsrock zum Tanz auf das Grab des Ermordeten gebeten. Mit einer verrohten Häme, die auf der Linie von “Tanz den Karfreitag”, “Bomber Harris do it again” oder “Happy Holocaust” liegt. Widerlich!

  6. Mourawetz

    @sokrates9:
    „Für Hetzjagden etwa auf Ausländer, vor denen Politiker gewarnt hatten, hat die Generalstaatsanwaltschaft nach bisherigem Zwischenstand keine Erkenntnisse. “Wir sichten das Material und sind mittendrin. In dem Teil, in dem wir bereits gesichtet haben, wurden keine Anhaltspunkte dafür gefunden, dass es solche Hetzjagden gegeben haben könnte”, sagte das Sprecher. Unter anderem hatten Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) nach den Auseinandersetzungen von Chemnitz vor “Hetzjagden” gewarnt.“

    So die Presse, samt grammatikalischen Fehlern (das Sprecher) im O-Ton am Sept, 4, 2018 um 13:40: Link: https://diepresse.com/home/ausland/welt/5490580/Chemnitz_Du-musst-kein-Nazi-sein
    Ich habe mir davon einen Screenshot gemacht, denn das ändert sich stündlich. Vor wenigen Stunden wurden da noch nicht die Regierenden namentlich erwähnt. Das ist eine APA-Meldung, versteckt ganz am Ende des Artikels. Wo ist nun die Presse, die das nachrecherchiert? Ihr Gründungsjahr sollte Grund genug dafür sein.

  7. sokrates9

    Mourawetz@ Es gehört schon zum Usus linker Politiker “Narrative” früher hat man “Gschichtln” gesagt so oft zu wiederholen bis man tatsächlich es glaubt! Wo sind die Skripalbeweise, wo die Beweise dass Assad Giftgasangriffe durchführen lies, die Bombardements der “demokratischen Länder auslösten??!
    dass nun Trump Millionenzuwendungen an die Friedensnobelpreiskandidaten “weiße Helme” streichen liest, spricht da Bände!

  8. Mona Rieboldt

    CDU und vor allem SPD haben Angst, dass die Bevölkerung noch mehr Demos macht, streikt gegen die Regierung und die Kriminalität von Asylanten. Und wenn ein System Angst hat, wird es immer brutaler. Sie fantasiert Hetzjagden auf Ausländer, und alle die dabei waren, sind Nazis und rechts. Bei jeder Demo, die sich gegen die Regierung wendet, sind Leute vom Staatsschutz dabei, die provozieren und versuchen die Demo in Mißkredit zu bringen.
    Die Presse ist im Einklang mit der Regierung, weil sie von denen Geld bekommt für ihre sinkenden Auflagen.

  9. Johannes

    Ich halte Steinmeier – nicht nur wegen diesem Fauxpas für schwer überschätzt in seiner Integrität – aber in dieser Situation zeigt es sich ganz besonders ob jemand geeignet ist für diese Verantwortung oder eben nicht.
    Dazu ein Sigmar Gabriel der aus dem politischen Exil neuerdings immer wieder seinen Senf abgibt, an seine Kollegen aber auch an das Pack.
    Eine Frau Nahles die unentwegt eine Frau Merkel vor ihren Kritikern schützen will.
    Skuril geht es zu bei den deutschen Sozis.
    Wie es ausschaut wollen alle mit Merkel untergehen, vielleicht ist es einfach die Ideenlosigkeit die eine so monotone politische Landschaft hervorbringt.
    Ich entdecke in Deutschland keine politischen Talente, nur stur einer Befehlsausgabe folgende Parteisoldaten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .