China: Lernen von Kärnten

In den Provinzen Chinas lauert laut der Ratingagentur S&P eine riesige Schuldengefahr. Die außerhalb der Bilanzen angehäuften Verbindlichkeiten der Regierungen in den Regionen beliefen sich auf geschätzte 40 Billionen Yuan (rund fünf Billionen Euro), wie die Bonitätswächter in ihrem heute vorgelegten Bericht schreiben. Sie warnen vor „gigantischen Kreditrisiken“ durch den Schuldenberg. weiter hier

One comment

  1. Mourawetz

    “China werde dieses Problem „wahrscheinlich ein Jahrzehnt oder mehr“ beschäftigen.”
    Das glaube ich nicht. Wie wärs mit 101-Jahre-Bonds und die Geschichte hat sich erledigt. Oder gar keinen Zinsen, das kommt mir so bekannt vor. Oder gleich Negativzinsen. Die Japanische Krankheit grassiert also auch in China, das wird die Chinesen sehr freuen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .